Lokales

"Checkpoint" getauft

"Checkpoint" auf diesen Namen wurde das Kirchheimer Jugendcafe im Eckpunkt jetzt offiziell getauft. Mit einer großen Party feierten Mitarbeiter des Evangelischen Jugendwerks und zahlreiche Besucher den neuen Namen.

KIRCHHEIM Bei der Namens-Party im Jugendcafe im Eckpunkt des Evangelischen Jugendwerks Kirchheim war jede Menge los. Jugendreferent und Cafe-Leiter Stefan Heimann hatte zusammen mit seinem Mitarbeiterteam dazu eingeladen.

Anzeige

Schon lange hatten die Besucher der Einrichtung auf einen eigenen, passenden Namen des Treffpunkts gewartet. Doch das Cafe-Team machte es sich nicht einfach und verbrachte einige Wochen mit der Namensfindung. Dazu konnten die Gäste ihre Vorschläge schriftlich einreichen. Stefan Heimann und seine ehrenamtliche Mitarbeitenden trafen daraus eine Auswahl und präsentierte beim wöchentlichen Mittagessen fünf Vorschläge. Alle "Mittagesser" bekamen einen Wahlschein und stimmten eindeutig für "Checkpoint". Zunächst blieb das Ergebnis streng geheim und wurde erst bei der Namensparty gelüftet.

Über 50 Neugierige waren zu der Party gekommen und genossen Musik und Partystimmung, Aufgaben, Rätsel und den Auftritt einer "Glücksfee". Guten Anklang fand zudem die üppig dekorierte und mystisch beleuchtete "Namensecke", in der die Jugendlichen alles über ihren Namen erfahren konnten. Der Höhepunkt des Abends war die Namensbekanntgebung und Preisverleihung. Stefan Heimann bat Stefan Ruff auf die Bühne er hatte den Namensvorschlag gemacht.

Das "Checkpoint" hat montagmittags, mittwoch- bis freitagabends und zu den Fußballzeiten von Bundesliga und Championsleague geöffnet. Das nächste Event ist auch schon geplant: Am Freitag, 25. November, gibt es Karaoke.

sh