Lokales

Clubrekord reichtnicht zum Siegen

KIRCHHEIM An diesem Wochenende steht der zweite Spieltag für die Sportkegler auf dem Programm. Die Verbandsliga-Mannschaft des VfL Kirchheim reist zur Bundesligareserve des ESV Ravensburg.

Anzeige



Auf den wohl besten Bahnen der Republik stellt sich für das Kirchheimer Spieler-Sextett die Frage: Fällt diesmal der VfL-Vereinsrekord von 5617 Holz? Wenn ja, ist dies mit großer Wahrscheinlichkeit aber immer noch (viel) zu wenig, um gegen die Gastgeber eine echte Siegchance zu haben.



Die VfL-Damen erwarten auf den Bahnen an der Jesinger Allee den KV Neu-Ulm. Gegenüber dem Spiel der Vorwoche ist eine Steigerung von- nöten, um die Gäste aus Bayern in die Schranken zu weisen. Die zweite Damenmannschaft erwartet den TSV Denkendorf und die zweite Herrenvertretung empfängt den SV Gablenberg.

VfL-Heimprogramm: Samstag, 10 Uhr: Herren 4 gegen TSV Denkendorf 3, 12.30 Uhr: Herren 2 gegen SV Gablenberg, 17.30 Uhr: Damen 2 ge-gen TSV Denkendorf; Sonntag, 13 Uhr: Damen 1 gegen KV Neu-Ulm.