Lokales

Dachsanierung der Gemeindehalle

OHMDEN Ein Problem, das die Gemeinde Ohmden schon seit einigen Jahren beschäftigt, soll endgültig aus der Welt geschafft werden. Es soll ein Ende haben mit Eimern auf der Bühne der Gemeindehalle, die dazu dienten, eindringendes Regenwasser aufzunehmen. So hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung zunächst das Baugesuch "Dachsanierung der Gemeindehalle" genehmigt, um anschließend gleich die entsprechenden Arbeiten zu vergeben. Im Haushalt 2005 sind für die Sanierungsmaßnahme 60 000 Euro eingestellt und man hofft, mit dieser Summe auch auszukommen. Der billigste Anbieter war bei den Zimmer- und Dachabdichtungsarbeiten eine Holzmadener Firma mit 50 582 Euro, die auch den Zuschlag erhielt. Bei den Flaschnerarbeiten hat eine Ohmdener Firma das günstigste Angebot mit 8558 Euro abgegeben und den Auftrag erhalten. Auf eine Rauchklappe auf dem Dach wurde verzichtet.

stä

Anzeige