Lokales

Dank an treue Mitglieder

Der Liederkranz Reudern hielt in der Gemeindehalle seine Winterfeier ab. Das Programm war vielversprechend. Angesagt war Chorgesang der Regenbogenkinder unter Leitung von Tania Schneider, des Swing-Chores und des Männer- und Gemischten Chores unter Leitung von Reiner Hiby, Ehrungen, ein Theaterstück und eine Tombola.

NÜRTINGEN Der Gemischte Chor des Liederkranzes Reudern eröffnete die Darbietungen mit dem Lied "Freunde die Ihr seid gekommen". Der Erste Vorsitzende Helmut Haußmann begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste. Weiter ging es dann im Programm mit dem Männerchor "Röslein im Maien blühn" und dem Gemischten Chor "Heideröslein".

Anzeige

Jeder Verein braucht langjährige, treue Mitglieder, um bestehen zu können. So war es auch für den Vorsitzenden des Liederkranzes Reudern eine angenehme Pflicht, den Programmpunkt Ehrungen anzusagen. Für 50 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden geehrt Anneliese Riethmüller und Trude Mayer. Gerhard Besemer ist seit 30 Jahren förderndes Mitglied. 25 Jahre aktiv im Verein wirken mit: Beate Besemer, Christa Mayer, Christel Brouwer, Gerlinde Treuer und Martin Treuer. Sie erhielten die silberne Ehrennadel des Vereins und eine Urkunde. Eine besondere Ehrung erfuhr Günter Stolz für 50 Jahre aktive Mitwirkung im Chorgesang. Gunther Häring vom Karl-Pfaff-Gau nahm zusammen mit Helmut Haußmann die Ehrung vor. Günter Stolz hatte neben vielen anderen Ämtern auch das Amt des Ersten Vorsitzenden 14 Jahre lang inne. Auch er erhielt Urkunden vom Deutschen Sängerbund und vom Liederkranz.

Für die Geehrten kam noch ein musikalischer Gruß des Gemischten Chores mit "Wenn der Abendwind leise" und dann mit Feuer und Temperament gesungen "Die Juliska aus Budapest" und "Raspascholl" vom G. Onnen.

Nun war die Reihe aber an den Regenbogenkindern. Unter Leitung von Tania Schneider trugen sie einen Ausschnitt aus dem Kindermusical "Max und die Käsebande" vor.

Nächster Punkt im Programm war der Swing-Chor. Mit den Liedern "Sgt. Peppers", "Hey Jude" und "Good Day Sunshine" erinnerten sie an die Beatles. Die Chöre "Good news", "You've got a friend in me" und "All night, all day" brachten Schwung und Rhythmik und forderten die Zuhörer zum Mitklatschen auf.

Der Gemischte Chor, zusammen mit dem Swing-Chor, sangen vor der Pause noch zwei bekannte Schlager von Udo Jürgens "Mit 66 Jahren" und "Aber bitte mit Sahne".

In der Pause wurde die Bühne für das Theaterstück umgerüstet und gleichzeitig auch noch die Lose für die Tombola verkauft. Die Theatergruppe des Liederkranzes Reudern hatte das Stück "Älles wega ra Goiß" ausgewählt. Es ist schon erstaunlich, was das Melken einer Ziege für ungeahnte Folgen haben kann. Karl-Heinz Hiller als Gottlieb, Silke Treuer als seine Frau Christine, Melanie Mayer als deren Tochter Rickele sowie Frank Wiedenberg als Rickeles künftiger Ehemann und die Bahnbeamten Donner und Pfäffle dargestellt von Hans-Jörg Weckenmann und Jochen Mayer, spielten die Geschichte über die Goiß in einer herzerfrischenden Weise.

Helmut Haußmann erklärte das offizielle Programm für beendet, bat jedoch die Besucher, zu den Klängen des Aspach-Duos fleißig zu tanzen, die gemütliche Unterhaltung mit Freunden und Bekannten zu pflegen und die Bar zu besuchen.

wh