Lokales

Dank großzügiger Unterstützung beträgt der Spendenstand 45 000 Euro

Heiligabend Anlass zu einer Zwischenbilanz bei der Teckboten-Weihnachtsaktion: Sage und schreibe 45 000 Euro haben engagierte Leser bereits gespendet. Ihnen allen ein herzliches Dankeschön!

IRENE STRIFLER

Anzeige

KIRCHHEIM Während noch die Freude über die üppige Zwischenbilanz ausgekostet werden kann, läuft

O:STERN.TI_der bunte Reigen an Aktivitäten zu Gunsten der Aktion weiter, und täglich flattern neue Überweisungen auf den Schreibtisch des Vereins "Gemeinsam für eine gute Sache". Mitgefiebert, wie groß die Spendenbereitschaft der Teckboten-Leser wohl noch sein wird, wird natürlich auch bei den drei Gruppen, denen die Weihnachts-Aktion heuer zugute kommt: Es handelt sich um den Verein "Gemeinsam statt einsam", der eine Wohngruppe für demenzkranke Menschen eröffnen möchte, die Ortsgruppe des Blinden- und Sehbehindertenverbandes, die weiterhin Lokalnachrichten via Telefon anbieten will, und das Projekt Tandem der Paulinenpflege, das Begleitung für junge Menschen in Freizeit und Berufsleben organisiert.

Aktiv sein für die gute Sache und gleichzeitig den Hunger stillen kann man beispielsweise heute und auch an Silvester am Stand in der Kirchheimer Fußgängerzone vor dem Bistro Altes Wachthaus. Das Bistro-Team verkauft dort von 10 bis 17 Uhr heiße Rote, Prosecco und anderes mehr. Ein Teil des Erlöses wandert in den Aktionstopf. Damit das Auto an den Festtagen blitzblank ist, bietet sich ein Besuch in der Waschanlage bei Dietmar Hoylers Tankstelle in der Hindenburgstraße an. Die Bürsten drehen sich noch bis Silvester ausschließlich für die Aktion.

Unterdessen füllt sich das Wettschwein im Asahi. Jetzt steht auch der Termin für die Karate-Wette fest: Am Donnerstag, 6. Januar, etwa um 16 Uhr wird Holger Mauch seine Karatekenntnisse auf dem Kirchheimer Marktplatz unter Beweis stellen.

Geschäfts- und Privatleute haben außerdem durch eifrige Spenden die Aktion tatkräftig unterstützt. 800 Euro spendeten uns CDU-Gemeinderatskandidaten und Stadträte. Die Geschichte der Spende reicht bis zum 7. Mai zurück. Damals fand eine Veranstaltung mit allen Kommunalwahlkandidaten auf dem Kirchheimer Rollschuhplatz statt. Ziel war in erster Linie, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen. Leider zeigte sich das Wetter nicht gerade von seiner besten Seite, doch das tat der Stimmung wenig Abbruch. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Die Gastronomen Melanie Kübler, Tindaro Adornetto und Enzo Miscioscia spendeten Speis und Trank. Die Einnahmen aus dem Verkauf stellten den Grundstock dar für die Finanzspritze für die Teckboten-Weihnachtsaktion. Einzelne Fraktionsmitglieder rundeten die Summe spontan aus dem Geldbeutel in der Hosentasche auf.

Freude kam auch angesichts der Spende des Garten- und Landschaftsbaubetriebs Prengel auf, der kürzlich innerhalb Weilheims umgezogen ist und jetzt in der Johannes-Rau-Straße 12 anzutreffen ist: 600 Euro steuerte Inhaber Uwe Stiefelmeyer bei. Er verzichtete zu Gunsten der guten Sache auf Kundengeschenke. Verlass war auch dieses Jahr wieder auf die Firma Herrmann Teigwaren, die den Spendenstand um 500 Euro aufstockte. Ein herzliches Dankeschön geht ebenfalls für 500 Euro an die Dettinger Firma Neumann Automation. Mit 200 Euro hat Fred Daubner aus Kirchheim die gute Sache unterstützt. Herzlicher Dank für 100 Euro geht an Anton und Brigitte Saller.

Um 70 Euro stockten Wolfgang und Brigitte Lade den Spendenstand auf. 50 Euro haben gespendet: Doris Bosch, Lenningen, Günter und Inge Blodau, Erich Kappler und Kurt und Hella Sigel. Mit 40 Euro unterstützte Anna Kohl aus Kirchheim die Aktion. Um 30 Euro erhöhten Friedrich Reichert und Herbert Sedlaczek-Kohl aus Kirchheim den Spendenstand, 25 Euro kamen von Herbert und Traude Lang aus Kirchheim dazu.

Der Dank für 20 Euro gilt Peter Christiansen, Lenningen, Mechthild Hipp aus Bissingen, Jörg Leiber, Familie Krieg aus Dettingen, Roman und Cornelia Pennekamp, Hans Ederle aus Bissingen sowie Gunter Basler. 15 Euro spendete Alfred Schmid aus Lenningen. Das "Lädle am Kirchle" in Notzingen hat wieder einmal seine Spardose zu Gunsten der Weihnachtsaktion geknackt und uns den Inhalt von 11,89 Euro aus Kundenspenden beschert. 10 Euro steuerten bei: Marianne König aus Dettingen und Roland Baum.

Zahlreich sind auch die anonymen Spender, die die Aktion großzügig bedenken. Auch ihnen allen gilt unser herzlicher Dank. Wir freuen uns mit allen Unterstützern, dass wirklich jeder Cent ohne irgendeinen Abzug direkt in den Spendentopf wandert und dabei hilft, Missstände vor Ort zu lindern oder sinnvollen Projekte auf den Weg zu helfen. Um helfen zu können, ist Unterstützung von allen Seiten nötig, und die ist dank der Teckboten-Leser gegeben.

Natürlich sind sämtliche Spendenkonten auch weiterhin empfangsbereit:

Kreissparkasse 48 333 344 (BLZ 611 500 20) Volksbank 30 4777 005 (BLZ 612 901 20) Deutsche Bank 0700 500 00 (BLZ 611 700 76) Landesbank BW 8 642 202 (BLZ 600 501 01) Commerzbank 9 100 009 00 (BLZ 611 400 71)