Lokales

Dank guter Leistungen zufriedene Prüfer

Nach den Regeln des dhv Team-Tests veranstaltete die Bezirksgruppe Stuttgart im Jagdspaniel-Klub jüngst auf dem Übungsgelände des SV in Jesingen ihre vereinsinterne Abschlussprüfung.

KIRCHHEIM Nach der Begrüßung durch Übungsleiterin Irene Babler und den feierlichen Klängen der Jagdhornbläser starteten 18 Teilnehmer mit ihren Vierbeinern bei denkbar schlechten Witterungsbedingungen.

Anzeige

Zuerst wurde die Kinder- und Jugendgruppe geprüft. Es begannen mit ihren Cockerspaniels Dominik Babler mit Amadeus vom Roten Morgen und Simone Kühne mit Lucky vom Schloss Hellenstein, danach Thorsten Klier und Jasmin Ruff mit ihren Welsh-Springer-Hündinnen Lisa und Onja von Ruraue. Die Jugendlichen zeigten mit ihren Hunden alle sehr gute Leistungen bei den Gehorsamsübungen, sowohl an der Leine als auch in der Freifolge. Es folgte Carolin Neumahr mit Angelina vom Roten Morgen. Sie wurde am Schluss bester Spaniel mit voller Punktzahl.

Jürgen Diesing und Herbert Czwielung bewerteten die Anfänger-Gruppe mit Monika Kühne und Very Easy vom Schloss Hellenstein, mit Angela Hagmeier und Theison von der Kützenhöhe erfuhr das Lindorfer Starterfeld mit insgesamt vier Teilnehmern tatkräftige Unterstützung. Es folgte Gisela Rittau mit Babsi vom Schloss Hellenstein und Siegbert Eisele mit Denise von der Liebenau und Hannelore Steiner mit Maxima von der Beyenburg.

Im Anschluss folgte das große Feld der Fortgeschrittenen mit Irene Babler und Adrian vom Roten Morgen, Gustav Gaugele mit Akki von der Liebenau, Günther Ludwig mit Dustin von der Schwarzen Wiese, Christine Klier mit Gubby von der Ruraue, Hannelore Ramdohr mit Urmel vom Heidebusch, Olga Dietl mit Jessica von der Kützenhöhe, Reinhard Klier mit Lisa von der Ruraue und Maria Hohenhaus mit Donna vom Talbrunnen. Alle zeigten unter den strengen Augen der beiden Richter, was sie im letzten Halbjahr gelernt hatten und das Ausbilderteam von Alois Jurinke war sehr zufrieden mit den Leistungen.

Den offiziellen Abschluss der Hundeschule bildete die Stadtbegehung in der Kirchheimer Innenstadt. Dort wurde ein friedliches und unauffälliges Verhalten der Hunde auch im Umgang mit Passanten und im Straßenverkehr demonstriert. Abgerundet wird das Jahresprogramm durch eine Waldbegehung am 7. Oktober, begleitet von einem Förster.

Die Siegerehrung der Lehrgangsteilnehmer findet traditionell bei der Weihnachtsfeier am Samstag, 11. Dezember, im Klublokal Albblick in Köngen statt.

ib