Lokales

Dank Keeper Cordeiro im "Relegations-Finale"

Die TG Kirchheim steht im "Endspiel" um den Aufstieg in die Kreisliga A. Der B-Ligist gewann das zweite Relegationsspiel gegen den TSV Neuenhaus durch ein Elfmetertor von Fuat Sarikaya in der Verlängerung mit 1:0. Jetzt kommt es morgen Abend auf dem Sportplatz am Reuderner Aspen zum Entscheidungskick gegen die SF Dettingen.

EBERHARD EINSELEN

Anzeige

LINSENHOFEN Der TSV Neuenhaus war für die TGK ein wesentlich stärkerer Gegner als Marsonia Frickenhausen, den man drei Tage zuvor deutlich mit 8:1 aus dem Ötlinger Rübholz geschossen hatte. Das Aichtaler "Ü30-Team" (gleich neun Spieler des TSV Neuenhaus sind jenseits der 30 Jahre) hat der TG Kirchheim alles abverlangt. Die Unterstützung für ihre Mannschaft war da. Die Fans waren sogar per Bus angereist. Die insgesamt 350 Zuschauer sahen im Neuffener Tal ein gutes Spiel mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten. Überragender Spieler auf dem Platz war Luis Cordeiro dos Santos. Der 23-jährige Keeper der Kirchheimer brachte die Angreifer aus Neuenhaus schier zur Verzweiflung. Klaus Kattenberg, der Spielertrainer des Vizemeisters der Kreisliga B4, spielte trotz eines Kreuzbandrisses. Der 37-Jährige wird Anfang Juli operiert. Kattenberg selbst hatte es in der Hand, das Spiel zu entscheiden, doch scheiterte er am bärenstarken Cordeiro (71.).

Bereits nach zwei Minuten hatten die "Häfner" die Möglichkeit zur Führung. Der inzwischen 39-jährige Andreas Busse setzte einen Freistoß aus 20 Metern an die Latte. Einen weiteren Freistoß des Oldies machte Cordeiro zunichte (43.). Und auch ein Busse-Kopfball konnte der TG- Goalie entschärfen. Die erste gute Einschussmöglichkeit für die Kirchheimer hatte Sando Giacobbe. Der jüngere Bruder des Kirchheimer Spielertrainers scheiterte jedoch nach 16 Zeigerumdrehungen an Torwart Tomas Brause. Nach einer Flanke von Fuat Sarikaya kam Gianpiero Licata-Tiso frei zum Schuss. Doch der Goalgetter traf kurz vor dem Seitenwechsel das Tor nicht (33). In der regulären Spielzeit hatten beide Teams noch beste Einschussmöglichkeiten, die jedoch hüben wie drüben nicht genutzt wurden.

Die Entscheidung fiel dann in der Verlängerung durch einen Elfmeter. Sando Giacobbe wurde im Strafraum von Marco Cibic gefoult. Fuat Sarikaya (25) ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte sicher. Sarikaya avanciert damit zum Goalgetter der Relegationsspiele: Nach den drei Toren gegen Marsonia ließ der 25-Jährige nun gegen Neuenhaus Treffer Nummer vier folgen. Neuhausens Andreas Busse hatte noch einmal eine dicke Chance zum Ausgleich. Doch der Kopfball des 39-Jährigen aus fünf Metern ging über die Latte (105.). TG-Spielertrainer Costa Giacobbe meinte nach dem Spiel: "Unser Sieg war verdient, wir hatten zum Schluss die größeren Kraftreserven." Sein Antipode Klaus Kattenberg: "Schade, dass es heute nicht gereicht hat. Aber es geht bei uns weiter nach vorne."

Stenogramm

TG Kirchheim:

Cordeiro Constantino Giacobbe De Mitri, Kretzschmar, Kalfic, Castro (112. Stierl) Schwarz (90. Basel), Licata-Tiso, Sarikaya Sando Giacobbe, Antonucci (50. Gola).TSV Neuenhaus:

Brause Cibic Vacelsi, Quast, Steck Bayer (60. Kolb), Jäckel, Schumacher (34. Jüngling), Wruck (64. Hörz) Kattenberg, Busse.Tor:

1:0 Fuat Sarikaya (102., Foulelfmeter).Gelbe Karten:

Constantino Giacobbe, Sarikaya, Sando Giacobbe Jüngling, Jäckel.Gelb-Rote Karte

: Sando Giacobbe (110., wegen wiederholten Foulspiels).Zuschauer:

350 (250 Zahlende).Schiedsrichter:

Johannes Steck (Oberensingen).