Lokales

Dank Sieg über Echterdingen hat der VfL beste Chancen im ...

KIRCHHEIM Im Kampf um Platz drei in der Handball-Bezirksklasse der Frauen hat der VfL Kirchheim durch einen 22:17-Sieg über den TV Echterdingen seine Chancen vor dem letzten Spieltag gewahrt.

Anzeige

Anfangs wechselten sich die beiden Mannschaften mit dem Tore schießen ab. Kirchheim konnte zwar immer wieder die Führung übernehmen, doch die Filderstädterinnen schlossen sich immer wieder an (3:3, 6:6, 8:8). Zur Pause jedoch konnten die Gäste aus Kirchheim zwei Tore Vorsprung mitnehmen (10:8).

Wieder auf dem Spielfeld, fand Kirchheim problemlos den Anschluss an die erste Hälfte und konnte stehts die Oberhand behalten. Echterdingen hatte wenig Erfolg aus dem Rückraum, da Kirchheims Abwehr offensiv auf ihre Gegner zuging. Judith Karschin, mit zehn Toren erfolgreichste Werferin auf dem Platz, bewies wieder mal ihre Nervenstärke. Acht Tore konnte sie souverän als Siebenmeter-Schützin verbuchen was auf ein kämpferisch spannendes Spiel hinwies. In der 50. Minute wurden die Teckstädterinnen etwas leichtsinnig und ermöglichten den Echterdingerinnen den 16:18-Anschlusstreffer. Gemeinsam konzentrierten sie sich wieder und zogen auf 21:16 davon der Sieg war nicht mehr gefährdet.

Im letzten Spiel am kommenden Sonntag trifft Kirchheim auf den TV Plochingen. Dort versucht man, noch den dritten Tabellenplatz zu erreichen.

ik

VfL Kirchheim:

Ruff, Kälberer, Zährl B., Zährl S. (1), Friedrich (2), Röhrborn (5), Martin, Galeota (3/1), Blind (1), Weber, Otto, Karschin (10/8), Piesiur.