Lokales

Darmgrippe zwingt Zapf zur Aufgabe

ÖREBRO/LENNINGEN Beim Jugendtischtennisturnier im südschwedischen Örebro war der Lenninger Heiko Zapf zusammen mit der baden-württembergischen Auswahlmannschaft dabei.

Anzeige

Der 15-jährige hatte sich auf Grund des internationalen Starterfeldes einiges ausgerechnet. "Da waren Spieler aus Korea und China mit dabei", berichtete der Vater des Talents, Bernd Zapf, telefonisch. Doch statt hochklassiger Duelle mit fernöstlichen Kontrahenten hieß es für Zapf nach nur zwei gespielten Partien "Feierabend" eine Magen-Darmgrippe zwang den Wendlinger Oberligaspieler zur Aufgabe.

Laut seinem Vater konnte der erkrankte Filius das Turnier jedoch nicht vorzeitig verlassen, da die Mannschaft die Reise ins knapp 1 500 Kilometer entfernte Örebro per Zug angetreten hatte. Zapf musste wohl oder übel warten, bis das Turnier vorbei war.

pet