Lokales

Das Jahr gut "gemeistert"

Nach der Hauptversammlung der Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) stand fest, dass mit Controlling und Späth-Vortrag das letzte Jahr erfolgreich gemeistert werden konnte. Nun machen sich die Frauen fit für Basel II.

NÜRTINGEN Kürzlich fand die Hauptversammlung der Unternehmerfrauen Esslingen-Nürtingen im K3N statt. Die Vorsitzende Ursula Mönch konnte in ihrem Jahresrückblick von zwölf Veranstaltungen berichten. Die Veranstaltung mit Lothar Späth in Nürtingen und das IKK-Gesundheitsforum in Friedrichshafen waren die absoluten Highlights. Die unter der Regie des stellvertretenden Kreishandwerksmeister Klaus Weinmann durchgeführte Entlastung des gesamten Vorstandes wurde von der Versammlung einstimmig erteilt. Bei den Wahlen übernahm die stellvertretende Vorsitzende Sabine Scheerer die Wahlleitung. Die Erste Vorsitzende Ursula Mönch und die Schatzmeisterin Susanne Henzler wurden einstimmig für weitere zwei Jahre gewählt. Als Beisitzerin wurde Claudia Rau für zwei Jahre in den Vorstand gewählt. Die Kassenprüferinnen Cornelia Schumayer und Claudia Kraut wurden für ein Jahr gewählt.

Anzeige

Für das neue Jahr sind wieder einige interessante Programmpunkte vorgesehen. Der wichtigste Termin wird das Sommersymposium im Juni sein, bei dem mit den Kooperationspartnern Kreishandwerkerschaft Esslingen-Nürtingen, IKK Esslingen-Nürtingen, Volksbank Kirchheim-Nürtingen, sowie der Nürtinger Zeitung in Dr. Rüdiger Dahlke ein hochrangiger Referent gewonnen werden konnte. Ebenso wichtig wird das nächste Controlling-Seminar sein, bei dem an drei Terminen in Kooperation mit der Handwerkskammer Region Stuttgart und der KSK Esslingen-Nürtingen die Erkenntnisse des Seminars vom vergangenen Jahr vertieft und vervollständigt werden sollen. Im Anschluss an die Hauptversammlung stellte Michael Schilling von der Volkshochschule das Kursangebot der vhs vor. Vielen war neu, dass individuelle Kurse für das Handwerk angeboten werden, die nicht im großen Programmheft veröffentlicht werden.

pm