Lokales

Das "neue" Ruhrgebiet

Seit vielen Jahren führt das DRK, Kreisverband Nürtingen-Kirchheim, mit großem Erfolg Studienfahrten durch. So sind auch im Jahr 2005 wieder interessante Reiseziele vorgesehen.

KREIS ESSLINGEN Vom 6. bis 10. Juni startet die erste Fahrt ins Ruhrgebiet. Kaum eine andere Region in Deutschland hat sich in den letzten Jahren so grundlegend verändert, wie das Revier. Wo noch vor 30 Jahren rauchende Schornsteine und riesige Stahlwerke die Luft verpesteten, hat sich ein schmerzlicher, aber zugleich ungeheurer lebendiger Prozess vollzogen. Hüttenwerke, Zechen und Feuer speiende Hochöfen sind verschwunden und haben Platz für Technologieparks, Grünflächen, Erholungsgebiete und Kulturzentren gemacht. Besucht werden die Städte Wuppertal, mit der Schwebebahn wird die Stadt von oben ins Visier genommen, Oberhausen, Gelsenkirchen mit Besichtigung der Arena auf Schalke, Essen, Düsseldorf, Hattingen und eine Fahrt auf der Ruhr.

Anzeige

Am 5. Juli findet eine eintägige Busfahrt nach Schwäbisch Hall zur Firma Weleda und einer Stadtbesichtigung in Schorndorf statt. Abgerundet wird die Reise mit einer Weinprobe in der Remstalkellerei in Beutelsbach.

Vom 10. bis 15. Oktober führt eine Fahrt nach Wien. Schwerpunkte bei dieser Reise sind: Die Stadt Wien mit ihrem einzigartigen Flair, den Schlössern, Parks und Cafehäusern, eine Fahrt in die Wachau und ins Burgenland.

Mitreisen können alle interessierten Personen. Eine Mitgliedschaft im DRK ist nicht erforderlich.

pm