Lokales

Das Teilnehmerkärtle ein "Ticket ins Glück"

KIRCHHEIM Na also, wer sagt's denn. Der Sommer muss sich nur ein wenig anstrengen und schon klappt's. Die Mobile Redaktion des Teckboten jedenfalls geht davon aus, dass auch in der kommenden Woche die Sonne vom Himmel lacht und einer kleinen Ausfahrt per Rad nichts im Wege steht. Deshalb laden wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, am übernächsten Sonntag, 4. September, zur diesjährigen Teckboten-Radlertour nach Hepsisau zum 27. Dorffest ein.

Anzeige

Die Hepsisauer Vereine und die Ortschaftsverwaltung mit Ortsvorsteher Hartmut Hummel er zeichnet fürs Wetter verantwortlich freuen sich bereits auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Teckboten-Radlertour und werden wieder Spezialitäten aus ihrem Backhaus sowie aus Küche und Keller anbieten.

Der Starttisch wird auf dem Parkplatz des GO-Druckhauses in der Bohnau, Einsteinstraße 12 14, aufgebaut. Das Startfenster ist von 9.30 bis 11.30 Uhr geöffnet. Hier gibt es auch die Teilnehmerkärtchen, mit denen die Radlerinnen und Radler an der Preisziehung teilnehmen, wenn sie die "Tickets ins Glück" am Zielstand des Teckboten abgeben. Zu gewinnen gibt es wieder viele tolle Preise. Erster Preis: ein rotes Scott YZ 4 Mountain-Bike "Dirt-Jump-and-Urban" mit supersteifem Alurahmen und Shimano-21-Gangschaltung, gestiftet vom Weilheimer Zweirad-Spezialisten Heilenmann (siehe Jean-Luc-Jacques-Foto rechts). Weitere Preise wie eine Krups-Espressomaschine, eine Siemens-Friteuse, ein Mini-LCD-Fernseher von Minowa, Kaffeetassen-Sets, T-Shirts und über 40 Preise mehr kommen aus dem Hause GO Druck Media Verlag. Ein Fahrrad-Mini-Werkzeug-Set, eine Fahrrad-Satteltasche für Kleinteile sowie ein Kettenspray spendierte die Bissinger Firma Radsport Knödler. Die Ziehung der Preise wird gegen 13.30 Uhr in der Nähe des Teckboten-Zielstandes an der Gemeindehalle erfolgen. Dort werden die Hepsisauer auch eigens für die Teilnehmer der Teckboten-Radlertour Parkmöglichkeiten in ausreichender Zahl schaffen.

Die Radstrecke zwischen Kirchheim und dem Zielort am Zipfelbach wird, wie immer, gut ausgeschildert sein. Den Übergang über die Kreisstraße zwischen dem Naberner Sportgelände und dem Bissinger Dachsbühl sichern Ordner.

Der Quereinstieg für Radler, die aus dem Lenninger Tal, Owen, Dettingen und Bissingen mit von der Partie sein wollen, wird wieder an der alten Weilheimer Straße zwischen Bissingen und der Limburg sein. Dort gesellen sich, so es ihre knappe Zeit zulässt, die Freunde von der Polizei-Radstreife zu uns und verteilen Fahrradpässe.

An Start und Ziel werden trotz einer Großveranstaltung die Helfer vom Roten Kreuz den Radfahrern, wenn gewünscht, den Puls messen.

Die Strecke wurde so ausgewählt, dass die ganze Familie mitradeln kann. Es gibt keine langen Anstiege und keine gefährlichen Abfahrten. Außerdem führt die Route durch die idyllische Landschaft an der Limburg. Es lohnt sich also, das Ende der Sommerferien mit einer abschließenden gemütlichen Radtour zum Hepsisauer Dorffest zu feiern. Deshalb, die Stahlrösser geputzt und den Sonntag, 4. September, dick im Kalender angestrichen, denn dann heißt es: "Auf die Räder, wir fahren nach Hepsisau."

tb