Lokales

Debütant schafft Sprung aufs Podest

ÖHRINGEN Beim 3. Lauf des ADAC Baden-Württemberg-Cups im Superkartslalom bot der Motorsportclub Kirchheim (MCKT) in Öhringen mit vier Startern gleich zwei Debütanten auf. Der Parcours erwies sich als schnell und voller Tücken. Zuerst musste Sven Madejsky in der Altersklasse der 16- bis 17-Jährigen an den Start. Er fuhr in der Addition die viertbeste Zeit, musste aber in beiden Durchgängen je drei Strafsekunden durch geworfene Pylonen hinnehmen und belegte damit den neunten Platz. Sein jüngerer Bruder Claudio ging anschließend in der Altersklasse der 12-bis 13-Jährigen an den Start. Ein völlig misslungener erster Durchgang mit sechs Strafsekunden brachten ihm trotz fehlerfreiem zweitem Lauf ebenfalls nur noch einen 9. Platz ein.

Anzeige

Mit dem Dettinger Tom Schmid ging in der gleichen Altersklasse der erste der beiden Debütanten an den Start. Tom konnte seine Erfahrung aus den Rundstreckenrennen einbringen und fuhr sich mit zwei fehlerfreien Läufen auf den undankbaren vierten Platz. Mit Tim Schmid holte sich der zweite Debütant in der Altersklasse der 14-bis 15-Jährigen auf Anhieb einen Platz auf dem Podest. Die drittbeste Zeit im ersten Lauf und eine Steigerung im zweiten Durchgang bedeuteten Platz zwei in der Endabrechnung. Alle vier Altersklassen gewannen Fahrerinnen und Fahrer des HMC Öhringen, die sogar Dreifachsiege feiern konnten.

Der nächste Schlagabtausch folgt am 1. Juli beim MCS Kaiserstuhl, wo die Kirchheimer Piloten ihre Chancen auf die Meisterschaft verbessern wollen.

km