Lokales

Defekter Herd löste Einsatz aus

ESSLINGEN Die Feuerwehr Esslingen wurde von Passanten alarmiert, weil aus einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Plochinger Straße starker Rauch herausdrang.

Anzeige

Die Feuerwehr Esslingen rückte mit vier Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften zu dem vermeintlichen Brandort aus. Die Wehrmänner drangen unter Einsatz des schweren Atemschutzes in die Wohnung ein. Dort hatte sich offensichtlich an einem älteren, nicht genützten Kochherd wegen eines technischen Defektes eine Herdplatte aufgeheizt und ein Plastiktablett und alte Zeitungen zum Schwelen gebracht.

Die 29-jährige Wohnungsmieterin befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht in ihrer Wohnung. Als sie noch während des Feuerwehreinsatzes nach Hause kam, erlitt sie einen leichten Schock und wurde von Sanitätern des DRK versorgt.

Die Wohnung wurde durch die Feuerwehr belüftet und blieb bewohnbar. Gefahr für andere Hausbewohner bestand nicht. Während des Feuerwehreinsatzes musste die Plochinger Straße für den Vekehr gesperrt werden.

lp