Lokales

Den Haushalt verabschiedet

NEIDLINGEN Rund vier Wochen hatten die Gemeinderäte Zeit, sich mit den Zahlen des Neidlinger Hauhalts 2007 zu beschäftigen. Nun ließen sie das Werk mit einem Gesamtvolumen von 3,75 Millionen Euro einstimmig passieren. Es sieht eine Zuführung an den Vermögenshaushalt von 214 000 Euro vor, davon werden 120 000 Euro zur Tilgung von Schulden eingesetzt.

Anzeige

Der geringe Spielraum für Einsparungen ist den Gemeinderäten bewusst. Die einzige verbleibende Möglichkeit sah Gemeinderat Wolfgang Heilemann (WuB) bei den Personalkosten der Gemeinde. Deshalb bat er Bürgermeister Rolf Kammerlander, hier nach Einsparmöglichkeiten zu suchen. Man habe bereits Personal abgebaut, in der Verwaltung und beim Bauhof, erwiderte dieser. Bei den Einsparmöglichkeiten sei die Gemeinde "am Boden des Fasses angelangt", auch bei der Instandhaltung der Straßen und öffentlichen Einrichtungen. Ebenso einstimmig verabschiedet wurde der Wirtschaftsplan für die Wasserversorgung, der für 2007 geplante Gewinn von 13 400 Euro soll teilweise die hohen angesammelten Verluste der Vorjahre (148 000 Euro) decken.

pd