Lokales

Depressionenim Alltag

LENNINGEN Depression ist nicht nur eine der zehn häufigsten Krankheiten überhaupt, sie wird auch am häufigsten übersehen und somit auch nicht behandelt. Betroffene schildern sie als unsagbar qualvoll, Angehörige geraten an ihre Grenzen, weil all ihre Bemühungen ins Leere gehen. In der Gesellschaft wird Depression noch immer mit Schuld, Versagen und Schwäche verwechselt.

Anzeige

Der Abend am heutigen Donnerstag, 10. November, um 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Unterlenningen, Kirchstraße 15, soll helfen, Vorurteile auszuräumen und Ängste abzubauen. Es wird über die Krankheitssymptome und Behandlungsmöglichkeiten informiert, zudem können Erfahrungen ausgetauscht werden. Die Referentin Dr. Gertraude Ralle war über viele Jahre ärztliche Leiterin der Tagesklinik der Samariterstiftung in Nürtingen. Veranstalter sind die Evangelischen Kirchengemeinden Unterlenningen und Brucken gemeinsam mit dem Evangelischen Bildungswerk Esslingen.

hk