Lokales

Der 17. Serien-Punktim siebten Spiel

KIRCHHEIM Bemerkenswert, was die Fußball-B-Jugend des VfL Kirchheim in der zweithöchsten Spielklasse derzeit leistet. Jetzt blieb sie im siebten Spiel in Folge ungeschlagen.

Anzeige

Durch einen 2:1 (1:1)-Sieg über den abstiegsbedrohten SV Sandhausen schraubte sie ihr Punktekontingent im Sieben-Spiele-Zeitraum auf 17 (von 21 möglichen). Allerdings war es ein hartes Stück Arbeit für den VfL. Vor allem in der ersten Halbzeit machten die Gäste Druck und hatten die größeren Spielanteile. Doch die VfL-Abwehr stand sicher, und der eine oder andere Konter sorgte für Entlastung. Als sich nach 28 Minuten Eren Ayaz (VfL) auf der linken Seite durch eine tolle Einzelaktion durchsetzte, konnte er auf den in der Mitte wartenden Dominik Mader passen, dieser zeigte seine Torjägerqualitäten und erzielte das 1:0. Doch der SVS schlug zurück: Alibas (40.) gelang der verdiente 1:1-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel blieb es vorerst dabei, dass die Gäste mehr Ballbesitz hatten, doch Torchancen blieben vorerst Mangelware. Dies sollte sich nach 55 Minuten ändern. Ähnlich wie beim 1:0 setzte sich diesmal Armin Ohran auf der linken Außenbahn durch und passte wiederum auf Dominik Mader. Der erzielte seinen zweiten Treffer das glückliche VfL-Siegtor zudem. Damit hat die Mannschaft nun 10 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge und kann mit einem weiteren Sieg den Klassenerhalt bereits klar machen.

sf