Lokales

Der Berg ruft

Für Ski- und Snowboardfreunde heißt es am Wochenende: Bretter aufs Autodach und rauf auf die Schwäbische Alb.

Kreis Esslingen. „Bei knackiger Kälte und rund zehn Zentimeter Schnee sind die Bedingungen sehr ordentlich“, sagt Marianne Allgaier vom Skizentrum Pfulb. Dort laufen die drei Lifte am Wochenende ab 10 Uhr. Dank Flutlichtanlage können Skifahrer noch lange nach Sonnenuntergang die Pisten unsicher machen. Der Lift schließt um 22 Uhr. Fragen werden unter 0 70 26/75 33 beantwortet. Das Skizentrum Halde in Westerheim meldet 15 Zentimeter Schnee. Die vier Lifte haben am Wochenende von 9 bis 17.30 Uhr geöffnet. Den aktuellen Schneebericht gibt es unter 0 73 33/63 09.

Auch die Römersteiner Lifte sind in Betrieb. Donnstetten meldete gestern morgen fünf Grad unter Null und eine zehn Zentimeter dicke Schneedecke. Falls die Schneelage so bleibt, stehen die vier Lifte Skifahrern von 9 bis 22 Uhr zur Verfügung. Die Bobbahn ist bei schönem Wetter von 12.30 bis 16 Uhr geöffnet. Fragen werden unter 0 73 82/6 09 beantwortet. Beim Skilift „Salzwinkel“ in Zainingen sind die Bedingungen ähnlich. Drei Lifte warten darauf, die Besucher auf den Berg zu befördern. Informationen gibt es unter 0 73 33/52 12.

Geschlossen bleibt dieses Wochenende voraussichtlich der Lift in Ochsenwang. Auch am Bläsiberg ist die Schneedecke noch nicht dick genug.

Langläufer müssen weiter fahren, um auf ihre Kosten zu kommen: Die Loipen sind auf der Schwäbischen Alb noch nicht gespurt. Rodeln dagegen ist überall möglich. adö

Anzeige