Lokales

Der Kartenverkauf für den Teckboten-Presseball läuft auf Hochtouren

Hinter den Kulissen wird längst eifrig geplant und geprobt: Die Akteure legen sich mächtig ins Zeug, um den Teckboten-Presseball am Samstag, 23. Oktober, zu einem ereignisreichen Ballabend zu machen, an den sich jeder gern erinnert.

IRENE STRIFLER

Anzeige

KIRCHHEIM Selbst Spaß haben und gleichzeitig anderen Gutes tun diese gelungene Mischung macht

O:STERN.TI_der Besuch des Presseballs jetzt zum 21. Mal möglich. Wer eine Karte erwirbt, unterstützt damit die Teckboten-Weihnachtsaktion, die wie immer ohne Abzug lokalen Projekten zugute kommt. Eine Reihe von neuen Interessenten und Stammkunden haben sich bereits Plätze gesichert, doch die Stadthalle bietet genug Raum für weitere Freunde des Tanzes und der Geselligkeit.

Wer Lust hat, das Tanzbein zu schwingen, und einen schönen Abend zu erleben, sollte umgehend zum Hörer greifen und die Telefonnummer 0 70 21/97 50-22 wählen. Annette Koch nimmt dann sofort den Sitzplan zur Hand und hilft bei der Auswahl geeigneter Plätze. Sie ist auch per E-Mail unter der Adresse redaktion@teckbote.de zu erreichen. Natürlich können alle Interessenten auch gern direkt in der Redaktion im ersten Stock des Teckboten-Gebäudes am Kirchheimer Alleenring vorbeischauen. Eine Abendkasse wird es nicht geben.

Eifrig am Üben sind längst die Lenninger Tanzkids, die das Auge der Ballbesucher mit zwei spritzigen Darbietungen erfreuen. Gut zwei Dutzend Mädchen im Alter von acht bis zwölf Jahren glänzen mit akrobatischen Tanzschritten und fetzigen Folgen zu modernen Hits. Die Tanzkids, die sichtlich Freude an ihrem Sport haben, stellen eine Tanzgruppe der Schautanzabteilung des TSV Oberlenningen dar.

Nach den Tänzerinnen gehört die Bühne ganz den Sängern: Die Boys of Voice werden mit A-capella-Musik brillieren. Die sechs Musiker gründeten ihre Gruppe vor sechs Jahren und treten seither in der gesamten Region Stuttgart auf. Mal selbstironisch, mal sentimental, aber immer eingängig und mitreißend, präsentieren sie ihre Kompositionen überwiegend ohne Instrumentalbegleitung. Ihre stilistischen Schwerpunkte liegen einerseits beim Liedgut der 20er-Jahre, wie es hierzulande vor allem durch die Comedian Harmonists bekannt wurde. Andererseits schlägt ihr Herz auch für die englische Musikliteratur der 60er- und frühen 70er-Jahre.

Natürlich soll bei den Ballgästen auch die Bewegung nicht zu kurz kommen: Martin Stark and friends heizen die Stimmung mit mitreißenden Rhythmen an und sorgen für eine bewegte Tanzfläche. Ein weiterer Höhepunkt und sicher schon im Vorfeld des Programms ein Augenschmaus stellt die große Tombola dar, bestückt mit Preisen der Kirchheimer Geschäftswelt.

All dies und noch viel mehr erwartet Sie, liebe Leser, am Samstag, 23. Oktober, in der Kirchheimer Stadthalle. Diese übrigens wird heuer erstmals von den Floristinnen vom Kirchheimer Flor-Atelier einladend geschmückt.

Also denn: Nichts wie ran ans Telefon!