Lokales

Der Kreis hatviele Rekordhalter

STUTTGART Das Jahrbuch des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes (WLV) ist erschienen. Auf nicht weniger als 530 Seiten zieht der Verband Bilanz und hält Ausblick auf 2005. Viele Athleten des Kreises Esslingen findet man in den aktuellen WLV-Jahresbestenlisten auf Rang 1: Das zeugt von der hohen Qualität der Leichtathleten im Kreis.

Anzeige

Interessant ist die Frage: Wer hält noch württembergische Rekorde und wer hat 2004 einen neuen WLV-Rekord augestellt? Die Verbesserungen '04 beziehen sich in erster Linie auf die Langstrecken und hier auf den 10-km-Straßenlauf. Die deutschen Meisterschaften in Bad Liebenzell schufen hierzu die Grundlage. Stephanie Maier (LG Leinfelden) mit 34,28 Minuten, die Mannschaft der LG Leinfelden und der Nürtinger Jugendliche Hendrik Reininger mit 31,08 Minuten jeweils über 10 km auf der Straße setzten neue württembergische Rekordmarken.

Der Leichtathletikkreis Esslingen-Teck hat noch weitere Rekordhalter zu bieten vornehmlich auf den langen Distanzen und im Straßenlauf. Ganz alte Rekorde stehen überraschenderweise bei den Schülerinnen, wo die leistungsmäßige Entwicklung rasant nach oben ging. So stehen noch die 42,50 m im Diskuswurf von Ingrid Belz (LG Leinfelden) aus dem Jahr 1982 und die 14,33 m im Kugelstoßen sowie die 2 194 Punkte im Vierkampf der Neuffenerin Kathrin Koch aus dem gleichen Jahr zu Buche. Noch nicht übertroffen wurden die 6,36 m im Weitsprung von Margot Eppinger (TSV Neuhausen) als württembergischer Hallenrekord aus dem Jahr 1975. Stephanie Lichtl (TG Nürtingen) kam ihr in diesem Jahr mit 6,35 m in Neu-Brandenburg bis auf 1 cm nahe und die neu zum WLV gewechselte Sofia Schulte eröffnete bereits diese Saison mit 6,31 m in Düsseldorf. Vielleicht schafft eine davon, demnächst diesen Uralt-Rekord zu brechen.

Viele WLV-Rekordhalter gibt es natürlich im Seniorenbereich in den einzelnen Altersklassen. Herausragend hier Sprinter Kurt Schumacher (LG Filder), Geher Frank Knäringer und Langstreckler Walter Bittmann (LG Esslingen) mit vielen Rekorden über mehrere Altersklassen hinweg. Ähnliches gilt für die 4 x 100-m- und 4 x 400-m-Staffeln der TG Nürtingen. Seit 1978, als die 4 x 100-m-Staffel in Göttingen 44,9 Sekunden in der Altersklasse M 35 vorlegte, hält die TG Nürtingen alle Staffelrekorde bis zur M 55-Klasse.

pk