Lokales

Der Märzenmarkt lockt

Von Freitag bis Montag macht die „Marktstadt“ ihrem Namen alle Ehre

Am kommenden Sonntag sind die Geschäfte in der Kirchheimer Innenstadt von 12.30 bis 17.30 Uhr für die Kunden geöffnet. Bereits ab dem morgigen Freitag lockt der Rummelplatz auf dem Ziegelwasen. Klare Sache: In Kirchheim ist Märzenmarkt.

Anzeige

Kirchheim. Die Wetterprognosen sind zwar nicht allzu rosig, dennoch bietet der Märzenmarkt unter Garantie die Gelegenheit, entspannt am Wochenende mit der Familie, Freunden und Bekannten zu bummeln und einen abwechslungsreichen Tag zu verbringen.

Seit vielen Jahren organisieren die Kirchheimer Einzelhändler im City Ring dieses besondere Angebot zum Einkaufen in der historischen Innenstadt. Neben den aktuellen Modekollektionen für das Frühjahr und den Sommer gibt es in vielen Geschäften allerlei Neues zu entdecken und zu probieren. „Der Verkaufsoffene Sonntag ist für die Händler eine gute Gelegenheit, ihren herausragenden Service zu präsentieren“, führt Karl-Michael Bantlin, der Erste Vorsitzende des City Rings aus. Doch rund um den verkaufsoffenen Sonntag wird in Kirchheim noch viel mehr geboten. So kann der Abstecher in die Stadt auch genutzt werden, um im Kornhaus bei der Ausstellung „Landschaften“ Kultur zu schnuppern.

Beim Vergnügungspark auf dem Ziegelwasen kann man sich in verschiedenen Fahrgeschäften, wie der Berg- und Talbahn, durchschütteln lassen, im Monsterhaus das Gruseln lernen, Kirchheim im Riesenrad von oben ansehen oder verschiedene Zuckerwatte und geräucherten Fisch genießen. Für Kinder bieten verschiedene Karussells, der Mini-Autoscooter oder die Los- und Spielbuden Aufregung und Spannung.

Der Vergnügungspark öffnet wie gewohnt bereits am morgigen Freitag von 13 bis 22 Uhr mit dem Familientag zu ermäßigten Preisen und dauert bis Montagabend, an dem ein großes Feuerwerk um 20 Uhr den Schlusspunkt des Märzenmarktes markiert. Beim traditionellen Märzenmarkt, am 3. März, sorgen rund 200 Markthändler in der Innenstadt für ein buntes und weit gefächertes Warenangebot. Neben Nützlichem für den Haushalt, Herren- und Damenmode, Schmuck und Trendartikel gibt es auch allerlei Skurriles zu entdecken. Dazu lassen sich hervorragend frisch gebrannte Mandeln oder eine gebratene rote Wurst genießen. Mit frischem Obst und Gemüse aus teilweise biologischem Anbau sowie Blumengestecken und Arrangements runden die Händler des Wochenmarktes das umfangreiche Angebot ab.

Am Samstag, 1. März, findet um 13 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst unter dem Dach des Autoscooters statt, anschließend geht es auf dem Rummelplatz bis 22 rund. Am Sonntag ist dort ebenfalls Betrieb von 11 bis 22 Uhr. Am Montag findet am Ziegelwasen ein Markt für landwirtschaftliches Zubehör von 8 bis 13 Uhr statt, der Krämermarkt in der Innenstadt geht von 8 bis 18 Uhr. tb