Lokales

"Der Passfälscher" Cioma Schönhaus

NÜRTINGEN Der Autor Cioma Schönhaus spricht auf Einladung des evangelischen Bildungswerks, der offenen Kirche und der Volkshochschule am kommenden Montag um 19 Uhr in der Nürtinger Kreuzkirche.

Anzeige

1922 in Berlin geboren, ging Schönhaus nach der Deportation seiner Eltern 1942 in den Untergrund. Der fast unglaubliche Bericht über das Leben in der Illegalität wird zu einem Denkmal für die Menschen, die als Mitglieder der Bekennenden Kirche Verfolgten halfen: Mit Pässen, die Cioma Schönhaus gefälscht hatte, konnte rund 200 Juden das Leben gerettet werden. Deswegen steckbrieflich gesucht, gelang ihm schließlich 1943 mit dem Fahrrad die Flucht von Berlin in die Schweiz.

pm