Lokales

Der Pfosten ist denZellern im Weg

Zu einem 0:0-Unentschieden kam Fußball-Bezirksligist TSG Zell im Heimspiel gegen den TSV Neckartailfingen.

ZELL U. A. Der TSG begann die Begegnung sehr druckvoll und erarbeitete sich gleich in der Anfangsphase zwei hochkarätige Tormöglichkeiten. Lorenz Nies verfehlte freistehend das Gehäuse nur knapp und Schumacher scheiterte am Pfosten.

Anzeige

Mitte der ersten Hälfte kamen die Gäste besser ins Spiel und tauchten ein ums andere Mal gefährlich vor dem Zeller Tor auf. Doch die Heimmannschaft stand sicher in der Abwehr. So ging man torlos in die Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt spielte Zell weiterhin überlegen, ohne dass sich zwingende Torchancen ergaben. Nach einem Alleingang von Schumacher in der 80. Minute blieb Denise Neumaier keine andere Möglichkeit als die Notbremse außerhalb des Strafraumes zu ziehen, was die Rote Karte zur Folge hatte.

Der daraus resultierende Freistoß von der Strafraum-Marke brachte nichts ein. Mit einem Mann in Überzahl sowie frischem Wind im Sturm spielte die Heimelf in der turbulenten Schlussphase ein regelrechtes Powerplay, ohne dass jedoch eine der zahlreichen Chancen verwertet werden konnte.

So blieb es letztendlich beim für die Gäste vom Aileswasen schmeichelhaften Unentschieden.

TSG Zell u. A.: Jauß Engelmann, Heinrizi (45. Wahler), Costiuk, Kallis Heboyan, Liebrich, Dietl, Nies (55. Zadka), Schumacher, Flauto.

TSV Neckartailfingen: Frölich Hiemer, Farruggia, Witzler, Polenz Wilhelm, Neumaier, Knöll, Prost Stahl, Klein. Tore: Fehlanzeige.