Lokales

Der Rasenspielplatz bleibt bis Juni 2006 gesperrt

Der TSV Weilheim vermeldet Mitgliederzuwachs: Genau 2 388 Erwachsene, Kinder und Jugendliche tummeln sich derzeit im Verein. Die Zahl wurde bei der Hauptversammlung genannt.

WEILHEIM In seinem Rechenschaftsbericht hob Vorstand Dieter Bischoff das Tischtennis-Turnier anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Abteilung, das Handball-Turnier, den Tag des Sports mit Abnahme des Sportabzeichens, das Arthur-Kastner-Jugendfußballturnier, den siebten Ball des Sports und die Veranstaltung anlässlich des Jubiläums 75 Jahre Skiverein Weilheim hervor. Erfreut zeigte sich Bischoff über die positive Mitgliederentwicklung: 50 kamen neu hinzu. Somit verfügt der TSV Weilheim aktuell über 2388 Mitglieder, zwei Ehrenvorstände und 23 Ehrenmitglieder.

Anzeige

Ausführlich ging Bischoff auf die Stadionsanierung ein. Mit den Erdarbeiten wurde bereits begonnen. Der Bauzeitenplan sieht vor, dass die Leichtathleten voraussichtlich im Herbst 2005 das Stadion benutzen können, während das Rasenspielfeld bis Juni 2006 gesperrt bleiben wird. Bischoff dankte allen an der Realisierung des Vorhabens Beteiligten, auch der Stadt Weilheim (die mit ihrer finanziellen Beteiligung das Projekt auf den weiteren Weg gebracht hatte) und der Gemeinde Bissingen (die während der Bauphase Trainings- und Spielgelände zur Verfügung gestellt hatte).

Vorstand Reiner Braun berichtete danach über die Fortentwicklung des Projektes "Weilheimer Kindersport". Ab 1. Mai 2005 werde eine Vollzeitkraft mit ihrer Tätigkeit beginnen. Das Projekt wird danach erstmals im Schuljahr 2005/2006 umgesetzt. Vorstand Bruno Kächele sprach in seinem Finanzbericht von absolut geordneten finanziellen Verhältnissen.

Im Anschluss berichteten die Abteilungsleiter aus ihren Abteilungen hervorzuheben hierbei sind die guten Leistungen der Handball-Männer, die in der Landesliga weiter um den Relegationsplatz mitspielen sowie die zahlreichen guten Leistungen aus der Abteilung LG-Teck. Herausragend seien die Leistungen von Jochen Bauer (Deutscher Meister im Fünfkampf der Herren 35) sowie von Christina Krüger, die auf der 800-Meter-Strecke für Furore gesorgt hatte.

Für 40-jährige Mitgliedschaft konnten Roland Burkhardt, Joachim Englert und Werner Holl, für 50-jährige Mitgliedschaft konnte Werner Schumacher geehrt werden. Karl Hack (langjähriger Hüttenwart) und Manfred Grossmann (langjährige Tätigkeit in der Abteilung Tischtennis) wurden zu Ehrenmitgliedern des TSV Weilheim ernannt dieselbe Würdigung war Fritz Schur bereits im vergangenen November zuteil geworden. Eine Sonderehrung erhielt Kurt Brodbeck, der nach neunjähriger Tätigkeit auf der Geschäftsstelle sein Amt zum 1. Januar an Gerlinde Dannenmann übergab.

bm