Lokales

Der Spendenmarathon geht weiter

Rund drei Wochen vor dem Weihnachtsfest steigt der Kontostand der Teckboten-Weihnachtsaktion kontinuierlich. Zahlreiche großherzige Leser so

wie regionale Unternehmen stehen "gemeinsam für eine gute Sache".

ANJA WEISSINGER

Anzeige

KIRCHHEIM Mit Feuden können wir feststellen, dass die Spendenbe

O:STERN.TI_reitschaft der Teckboten-Leser ungebrochen ist: Täglich gehen auf dem Spendenkonto große und kleine Spenden ein. Die Spendengelder kommen auch in diesem Jahr drei lokalen Institutionen zu: dem Verein "Gemeinsam statt Einsam", der mit den Spendengeldern den Bau einer Wohngruppe füe demenzkranke Menschen vorantreiben will, dem Blinden- und Sehbehindertenverband, der blinden Menschen auch in Zukunft den Zugang zu Lokalnachrichten per Anrufbeantworter offen halten möchte, und dem Projekt Tandem der Paulinenpflege, das Unterstützung für Jugendliche in Arbeitsleben und Freizeit anbietet.

Unser besonderer Dank geht in diesen Tagen an die im Umweltschutz tätige Firma Howe, die die Spendenaktion traditionell unterstützte. Mit einem Scheck über 2 000 Euro brachte das Kirchheimer Unternehmen gestern Schwung in den Kontostand herzlichen Dank dafür.

Die Teckboten-Weihnachtsaktion kann nur dann erfolgreich sein, wenn sich möglichst viele an der guten Sache beteiligen. Deshalb gilt unser Dank auch den vielen Privatspendern, die mit kleinen und großen Beträgen zum Gelingen der genannten Projekte beitragen. Für eine Spende im Wert von 100 Euro bedanken wir uns bei Margarete Schmidt und bei Manfred Sanders, beide aus Kirchheim.

Für 60 Euro bedanken wir uns bei Peter und Erika Hillegaart aus Lenningen.

50 Euro haben gespendet: Ursula Neuhäuser, Dettingen, Gerhard Blum, Familie Schach, Roland Stock, Bissingen, Klara Schenkel, Friedrich und Maria Kurz, Jesingen, und Helmut Schimming.

Arnold Gienger sind wir für 40 Euro dankbar.

30 Euro spendeten: Werner und Ruth Arnold, Kirchheim, Helene von Reyher, Ernst und Gertrud Blocher, Manfred und Barbara Frank und Xaver Wimmer.

Sibylle Glökler spendete 25 Euro.

20 Euro: Klaus Lebküchner, Kirchheim, Hannelore Höger und Martha Mayer.

Fritz Munk spendete 15 Euro.

10 Euro: Karl Pflüger, Neidlingen, Udo Stärker, Kirchheim, Rosemarie Weiand, Kirchheim, Gertrud Tomschi, Bissingen, Heinz und Rosemarie Reimann, Werner und Dorothea Eder, Dr. Dieter Maisch, Walter König, Gerhard Zoller, Wolfgang Hin-reiner, Weilheim, und Angelika Gerber, Lenningen. Carmen Nicoletti spendete 5 Euro.

Am Montag, 6. Dezember, ab 15 Uhr, musizieren Erich Sommer und Hans-Joachim Könneke im Teckcenter mit Keyboard und Akkordeon für die Weihnachtsaktion.

Unser Dank gilt natürlich auch allen Spendern, die nicht genannt werden wollten. Die Konten sind für alle Spendenwilligen auch weiterhin geöffnet:

Kreissparkasse 48 333 344 (BLZ 611 500 20) Volksbank 30 4777 005 (BLZ 612 901 20) Deutsche Bank 0700 500 00 (BLZ 611 700 76) Landesbank BW 8 642 202 (BLZ 600 501 01) Commerzbank 9 100 009 00 (BLZ 611 400 71)