Lokales

Der "Sportsday"wird wiederholt

KIRCHHEIM Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr plant die Jugendabteilung des TSV Ötlingen auch 2006 wieder einen "Sportsday". Die wurde bei der Hauptversammlung des Gesamtjugendausschusses gesagt.

Anzeige

Im Juli des vergangenen Jahres veranstaltete der TSVÖ zum dritten Mal auf der Sportanlage Rübholz den so genannten Sportsday. Die Abteilungen hatten zu diesem "Tag der offenen Tür" unter der Koordination der Gesamtjugend eingeladen. Zehn der elf Vereinsabteilungen beteiligten sich aktiv daran. Die Rhythmischen Sportgymnasten bereicherten die Veranstaltung mit einer gelungenen Vorführung. Mountainbike-Profi Marc Gölz gab bei dieser Veranstaltung nicht nur Autogramme, sondern beantwortete auch Fragen rund um den Radsport. Dieses Jahr findet die Veranstaltung am 22. Juli statt.

Eine weitere große TSVÖ-Veranstaltung war die Premiere der Nikolaus-Fackelwanderung mit über 100 Teilnehmern. Für das kommende Jahr ist die Durchführung einer Inline-Tour beabsichtigt. Über die Sportkreisjugend Esslingen wurde am 21. März ein Info-Abend unter dem Motto "Jugendarbeit im Verein" im Rübholz angeboten. In Zusammenarbeit mit dem Hauptverein fanden ferner Info-Abende statt.

Nach Bekanntgabe des Kassenberichtes nahm der erste Vorsitzende des Vereins, Helmut Blasi, die Entlastung vor, welche einstimmig erfolgte. Auf der Tagesordnung standen auch wieder teilweise Wahlen des Jugendvorstandes. In den Jugendvorstand des TSVÖ wurden einstimmig für zwei Jahre gewählt: Vereinsjugendleiterin Heike Heinrich, Kassier Matthias Schäfer, Beisitzer: Claudia Rietheimer, Simone Völker und auf ein Jahr Jochen Klein. Weiter setzt sich der Jugendvorstand zusammen aus Ralph Besser als Stellvertreter, Jugendsprecherin Annika Kramer, Schriftführerin Katrin Rietheimer und als Beisitzer Sebastian Zeh.

hhe