Lokales

Der TSV Holzmaden hat den Klassenverbleib geschafft

Die Entscheidungen um Meisterschaft und Abstieg in der Fußball-Kreisliga A wurden erneut vertagt. Seit gestern hat allerdings der TSV Holzmaden endgültig die Klasse gesichert.

EBERHARD EINSELEN

KIRCHHEIM Zu einem Spielabbruch kam es gestern Abend am Oberen Wasen in Nabern. Das Spiel zwischen dem TASV Kirchheim und dem TV Neidlingen musste wegen starken Gewitterregens abgebrochen werden. Zu diesem Zeitpunkt führten die Gastgeber mit 3:2. Die Begegnung wird jetzt am kommenden Donnerstag um 15 Uhr nachgeholt. Der AC Catania Kirchheim unterlag beim designierten Meister in Grafenberg 1:3. Die SF Dettingen führten gegen den TSV Oberensingen bereits mit 2:0. Am Ende reichte es gegen das Schlusslicht jedoch nur zu einem 2:2. Auch der TSV Oberlenningen kam gegen den TB Neckarhausen über ein 2:2 nicht hinaus. Eine 1:2-Heimniederlage leistete sich hingegen der TSV Weilheim gegen den VfB Neuffen. Auf dem Relegationsplatz steht weiterhin der FV 09 Nüringen. Das 5:3 gegen den TSV Raidwangen war ein echter "Arbeitssieg". Weilheim Neuffen 1:2 (1:1): Eine enttäuschende Leistung bot der TSV Weilheim. Trainer Jürgen Fritsch: "Die Neuffener zeigten den größeren Siegeswillen und haben daher das Spiel nicht unverdient gewonnen. Auch als die Gäste nach dem Platzverweis von Reinhard Wörz nur noch zu zehnt waren, brachten die Einheimischen nichts zustande. Torfolge: 0:1 Sebastian Jankowski (20.), 1:1 Kai Hörsting (40.), 1:2 Daniel Birkmaier (70.). Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Reinhard Wörz (65./VfB Neuffen).Grafenberg AC Catania 3:1 (1:1): Beim designierten Aufsteiger waren die Catanesi chancenlos. Dabei nutzten die "schwäbischen Italiener" die erste Chance zur vorübergehenden 1:0-Führung durch Maurizio Latte (27.). Simon Früh gelang aber noch vor der Pause das 1:1 (36.). Vincenzo Mastrangelo (49.) und Frank Stumpp mit einem sehenswerten Tor in den Winkel (90.) sorgten für klare Verhältnisse. Besondere Vorkommnisse: Rote Karten für Frank Stumpp (90.+2/Grafenberg) wegen Spielerbeleidigung und Giuseppe Danze (45./Catania) wegen groben Foulspiels). Holzmaden 1. FC Frickenhausen II 2:1 (1:0): Der TSV Holzmaden hat durch den Sieg gegen die Verbandsliga-Reserve des 1. FC Frickenhausen den Klassenverbleib endgültig geschafft. In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber überlegen. Doch zu mehr als dem 1:0 durch Mark Kächele reichte es nicht (19.). Dann wurden die Täles-Kicker stärker und kamen durch Blerem Shukaj zum verdienten Ausgleich (53.). Fünf Minuten vor Spielende verwandelte Frank Linsenmayer einen an Ralf Bechloch verschuldeten Foulelfmeter zum glücklichen Sieg. Dirk Schwarz, Pressewart des FCF: "Wir waren zu blöd, um das Spiel zu gewinnen."Dettingen Oberensingen 2:2 (0:0): Die Dettinger haben gestern den Sieg regelrecht verpennt. Durch die Tore von Andreas Ochs (46.) und Jargos Lagospires (58.) führten die Sportfreunde mit 2:0. Praktisch aus dem Nichts kamen die "Sandhasen" durch Robert Popp (76./Foulelfmeter) zum 1:2-Anschlusstreffer. Daniel Kolbinger erzielte vier Minuten später sogar noch den Ausgleich. SFD-Trainer Norbert Bielke war etwas enttäuscht: "Nach einer 2:0-Führung sollte man eigentlich das Spiel gewinnen." Reserven: 1:2.Oberlenningen Neckarhausen 2:2 (0:1): Die Begegnung riss keinen so richtig vom Hocker. Spielleiter Ulrich Staiger: "Das Unentschieden ist okay. Das Spiel hatte keinen Sieger verdient." Die Torfolge: 0:1 Matthias Eschold (25.), 1:1 Jochen Eber (50.), 2:1 Amel Licina (51.), 2:2 Mark Brenner (61.). Reserven: 2:5.FV 09 Nürtingen Raidwangen 5:3 (3:0): Ein Kick mit viel Unterhaltungswert wurde den Fans auf dem Wörth geboten. Nach einer 3:0-Pausenführung sah zunächst alles nach einem Schützenfest aus. Doch die kampfstarken Raidwangener brachten sich mit zwei Toren wieder ins Spiel zurück. Am Ende reichte es für die "Nullneuner" dann aber doch noch zum Pflichtsieg. Torfolge: 1:0 Nico Münzenmaier (23.), 2:0 Manfred Haußmann (27.), 3:0 Enzo Pellegrino (35.), 3:1 Uwe Geyer (69.), 3:2 Tobias Gneiting (70.), 4:2 Mario Scroppo (86.), 5:2 Manfred Haußmann (87.), 5:3 Uwe Geyer (90.). Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Ilia Juranovic (Nürtingen/89.). Reserven: 1:1. TASV Kirchheim Neidlingen: 3:2/abgebrochen: Der TASV ärgerte sich. Die Türken führten nach gut einer Stunde mit 3:2. Die stark abstiegsbedrohten Gastgeber waren auf dem besten Weg, die drei Punkte am Oberen Wasen zu behalten. Dann setzte ein heftiger Gewitterregen ein. Die Spieler zogen sich zunächst in die Kabine zurück. Der Tennenplatz stand danach derart unter Wasser, dass der Schiedsrichter das Spiel nicht mehr anpfeifen konnte. Das Spiel wird am kommenden Donnerstag um 15 Uhr nachgeholt.

Anzeige