Lokales

Deutliche Heimpleite für Jesinger U18

KIRCHHEIM Eine deutliche 45:77-Heimniederlage kassierten die U18-Mädels des TSV Jesingen in der Oberliga Württemberg gegen Rot-Weiß Stuttgart.

Anzeige

Durch das verletzungsbedingte Fehlen von Nora Müllner und Sabina Merill ging der TSV ohne etatmäßige Aufbauspielerinnen in die Begegnung. Zudem musste auch noch Coach Kai-Uwe Kranz kurzfristig absagen. So kam es wie es kommen musste: Bereits im ersten Viertel spielten die Gäste eine Sieben-Punkte-Führung heraus und in der Halbzeit war die Begegnung beim Stand von 24:43 so gut wie entschieden.

Einzig der weitgehend auf sich allein gestellten Luise Büchele gelangen in der Jesinger Offensive an diesem Tag einige schöne Aktionen und Ramona Attinger setzte sich zumindest einige Male unter dem Korb durch. Allein ihrer bis zum Schluss nicht nachlassenden Einsatzbereitschaft in der Abwehr hatten es die TSV-Mädels zu verdanken, dass die Niederlage sich noch in Grenzen hielt.

bd

TSV Jesingen:

R. Attinger (11 Punkte), J. Bopp, L. Büchele (20), K. Hagel, R. Keuper (2), L. Reichmuth (6), P. Singh, S. Staib (6).