Lokales

Die Führungsspitze ist jetzt komplett

Übermorgen beginnt offiziell die Amtszeit des neu gewählten Kirchheimer Bürgermeisters Günter Riemer. Zu Beginn der gestrigen Sitzung des Kirchheimer Gemeinderats, bei der die Generaldebatte zum Haushalt ganz oben auf der Tagesordnung stand, wurde ihm von Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker die Ernennungsurkunde ausgehändigt und der Diensteid abgenommen.

WOLF-DIETER TRUPPAT

Anzeige

KIRCHHEIM Wie berichtet, hatte sich der 43-jährige Günter Riemer, der in Notzingen zur Welt kam und in Kirchheim die Schule besuchte, bei der Bürgermeisterwahl am 29. September in einem Feld von 55 Kandidaten für die Endrunde qualifiziert. In öffentlicher Sitzung konnte er sich am 29. September mit 24 von insgesamt 36 gültigen Stimmen schon im ersten Wahlgang gegen seinen Mitbewerber Wilfried Soddemann durchsetzen.

Sein Studium des Bauingenieurwesens absolvierte Günter Riemer an der FH Stuttgart. Nach Tätigkeiten im Kirchheimer Wasserwirtschaftsamt und in den Tiefbauämtern von Nürtingen und Schorndorf ist Günter Riemer noch Erster Beigeordneter und Dezernent für Bauen und Sport in Calw. Nachdem ihm gestern die Ernennungsurkunde ausgehändigt wurde und er auch den Diensteid abgeleistet hat, kann er nahtlos nach Kirchheim wechseln und am Wochenende beim Landesfinale der Kunstturner in der Sporthalle Stadtmitte an der Seite von Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker seinen Dienst in Kirchheim aufnehmen. Als Erster Beigeordneter ist Kirchheims neuer Bürgermeister Günter Riemer ständiger Vertreter von Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker und Dezernent für die Geschäftskreise Planung, Hochbau und Tiefbau sowie Recht, Sicherheit und Ordnung.