Lokales

Die "HighTeck" öffnet morgen ihre Pforten

Morgen fällt der Startschuss: Um 12 Uhr mittags eröffnet Hildegard Müller, Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin, die zweite Kirchheimer BDS-Messe "HighTeck". Heute gehört die Sporthalle Stadtmitte noch ganz den Handwerkern und Ausstellern, die mit Aufbauarbeiten beschäftigt sind.

IRENE STRIFLER

Anzeige

KIRCHHEIM Weiße Trennwände werden verschraubt, blaue Teppichböden ausgerollt, Schutzfolien verklebt, Leitern geschleppt . Seit Mittwochnacht ist das Aufbauteam in der Sporthalle Stadtmitte zugange. Jeder Handgriff muss sitzen. Schließlich drängt nicht nur die Zeit, zudem muss möglichst jeder Quadratzentimeter ausgenutzt werden: 40 Betriebe wollen auf 720 Quadratmetern ihr Leistungsspektrum präsentieren. Organisator Jürgen Gall, Mitglied im BDS-Vorstand, ist es gelungen, noch mehr Aussteller als beim ersten Mal vor drei Jahren auf der gleichen Fläche unterzubringen. Das war auch nötig. Fast alle wollten nämlich bei der Neuauflage wieder dabei sein, etliche zusätzliche Unternehmen haben Bedarf angemeldet. Weltweit tätige Unternehmen sind genauso mit von der Partie wie das kleine Planungsbüro von nebenan.

Eröffnet wird die Messe am morgigen Samstag um 12 Uhr in der Aula der Kirchheimer Alleenschule. Angekündigt hat sich die große Politik: Hildegard Müller, Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin, referiert über "Bürokratieabbau Vorhaben und Planungen der Bundesregierung". Das Thema trifft gerade unter Selbstständigen, die nicht selten unter der Last der Bürokratie ächzen, auf reges Interesse. Wieder mehr zur vertraulichen Zusammenarbeit per Handschlag zu kommen, ist daher auch ein erklärtes Ziel dieser umfangreichen regionalen Leistungsschau.

Die Begrüßung der Gäste übernehmen Kirchheims Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker, die BDS-Bundesvorsitzende Dorothea Störr-Ritter und der Kirchheim BDS-Vorsitzende Wolf-Rainer Bosch. Besonders freut es die Mitglieder des hiesigen Bundes der Selbstständigen, dass eine Delegation aus der französischen Parnerstadt Rambouillet vor Ort sein wird. Der Unternehmer Patrick Bernheim, Präsident der "Association des Entrepreneurs Rambouillet", richtet einige Worte an die Messebesucher.

Auf die Gäste warten natürlich jede Menge Infos. Vor Ort können sie die geballte Innovationskraft am Fuße der Teck erleben. Doch darüber hinaus gibt es auch ein unterhaltsames Rahmenprogramm. Auf dem Parkplatz glänzen und funkeln restaurierte Fahrzeuge des Vereins der Freunde und Förderer der historischen Feuerwehrtechnik. Die kleinen Besucher können sich auf der Hüpfburg nach Herzenslust austoben. Sogar für Kunstliebhaber gibt es etwas zu erleben, stellt doch Sigrid Petsch in den Hallen ihre Werke aus.

Auch der Sport kommt nicht zu kurz. Zwar kann einige Tage in der Sporthalle Stadtmitte kein aktiver Sport betrieben werden. Die BDS-Verantwortlichen sind den betroffenen Vereinen, speziell der Basketball- und der Handballabteilung, für ihr Entgegenkommen sehr dankbar. Doch dem Sport wird durchaus im Halleninneren gehuldigt: Basketball-Coach Pat Elzie findet sich am Sonntag um 15 Uhr zu einer Autogrammstunde am BDS-Stand ein.

Schon am Samstagvormittag von 9 bis 11 Uhr geht es übrigens rund in der Sporthalle. Da nämlich steigt die Berufsbildungsmesse, die sich speziell an alle jungen Leute wendet, die auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind.

ÖffnungszeitenDie HighTeck ist morgen und übermorgen jeweils von 12 bis 18 Uhr in der Sporthalle Stadtmitte geöffnet. Der Eintritt ist frei.