Lokales

Die Stadtchefin macht Kasse

OBin Matt-Heidecker sitzt 1/2 Stunde an Kasse von dm-Drogerie in Stadtmitte, ist Spendenaktion zugunsten von Besuchsdienst Sanwa
OBin Matt-Heidecker sitzt 1/2 Stunde an Kasse von dm-Drogerie in Stadtmitte, ist Spendenaktion zugunsten von Besuchsdienst Sanwald-Stiftung, die dieses Jahr 25 wird

Kirchheim. Waschmittel, Handcremes, Rasierklingen und vieles mehr stapeln sich auf dem Band vor der Kasse im dm-Markt am Kirch­heimer Marktplatz. „Oh Gott“, seufzt die Kassierin angesichts der Warenberge kurz, fasst sich dann aber ganz schnell wieder und scannt souverän Barcode für Barcode. Während sie das Rückgeld aushändigt, ermuntert sie die nächste Kundin, flugs das Band zu füllen: „Los, los, wir dürfen keine Zeit verlieren.“ – Gestern ging es nämlich in vielen dm-Märkten in ganz Deutschland nicht nur ums Einkaufen. An der Kasse in Kirch­heim saß für eine halbe Stunde niemand anderes als Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker. Sie kassierte eifrig zugunsten des Besuchsdienstes der Sanwald-Stiftung. Besuchsdienstleiterin Anne-Kathrin Stuth freute sich über den engagierten Einsatz der Stadtchefin für die 65 Ehrenamtlichen, die Menschen in Kirchheims Heimen besuchen. Mit den 800 Euro, die Angelika Matt-­Heidecker erwirtschaftete, sollen gesellige Veranstaltungen der Ehrenamtlichen finanziert werden.

Die Aktion stand im Rahmen der bundesweiten „Initiative Zukunft“ , mit der die dm-Märkte nachhaltige Projekte fördern. „Wir unterstützen in Kirchheim zwei regionale Vorhaben“, erläuterte Filialverantwortliche Jennifer Marschall. Außer dem Besuchsdienst war dies das Klimaschutzprojekt einer Schule in Nürtingen. ist

Anzeige