Lokales

Die Teckbotenleser lassen nicht locker

Und sie ziehen noch immer und immer weiter an einem Strang. Die Leser des Teckboten hängen sich auch diesmal wieder in unsere Weihnachtsaktion voll rein. Ob Vereine, Einzelpersonen oder Institutionen, Spenden kommen auch weiterhin und wir sind auch für die kleinste Gabe dankbar.

RUDOLF STÄBLER

Anzeige

Wer noch Spenden will und bisher noch nicht so genau informiert ist, für welche Organisationen wir Geld sammeln, für den gibt es nochmals eine Aufklärung.

O:STERN.TI_Der Gesamterlös der Teckboten-Weihnachtsaktion kommt dieses Mal zu je einem Drittel dem Förderverein der Janusz-Korczak-Schule, dem Arbeitskreis Leben (AKL) sowie der gemeinnützigen Beschäftigungsagentur "Intakt" zugute. Diese genannten Organisationen die jeweils Menschen aus unserem Verbreitungsgebiet in den unterschiedlichsten Situationen helfen, ihr Leben zu meistern sind für die Fortführung ihrer Arbeit oder auch für den Aufbau neuer Betätigungsfelder dringend auf die Unterstützung durch unsere treuen Leserinnen und Leser angewiesen.

Den Spendenstand erheblich angehoben hat der Obstbauring Dettingen. Die Mitglieder verkauften auf dem dortigen Weihnachtsmarkt allerlei Selbstgemachtes und dies schien bei den Besuchern gut angekommen zu sein. Stolze 1000 Euro wanderten in die "Spendensau", die dies mit einem zufriedenen Grunzen registrierte. Unser Dank gilt den fleißigen Helfern und den zahlreichen Kunden für ihre Unterstützung.

Eine gute Lösung, uns zu unterstützen, fand auch die Firma Fischer & Wagner, Radsport. Dort hat man die Weihnachtspost reduziert und das dadurch Ersparte der Weihnachtsaktion gespendet. 300 Euro wanderten so in unseren Spendentopf.

Bantel am Markt in Kirchheim hatte einen Geschenkverpackungsservice eingerichtet. Die dort tätigen Damen haben Geschenke verpackt und dafür von den Kunden Spenden gesammelt. 87,72 Euro sind so zusammengekommen und Chef Manfred Bantel hat den Betrag auf 100 Euro aufgestockt.

Auch zahlreiche Einzelspender sorgten für frischen Wind in der Spendenangelegenheit. 10 Euro kamen von Susanne und Rosario Freddo, Familie Klett, Georg Wörz, Kurt Stocker. 15 Euro lieferte Norbert Braun in der Redaktion ab. 20 Euro spendeten Erika Strauß, Emilie Müller, Lydia Stark, Ingrid Rebmann, Rosemarie Layh, Monika Pietschmann, Hilde Birkenmaier, Carla Bregenzer. 25 Euro erhielten wir von Rolf und Gerda Dittmann, Anna Schuppler, Alexander Schoenfeld. 30 Euro kamen von Rosa Buchele und 40 Euro von Gerhard Straehle. 50 Euro von Karl-Hermann Raff, Achim Pfannenstein, Rainer Laskowski, Josef Ecker, Dr. Ursula Eid, Heidrun und Günther Wietzorek, Albrecht Vogelmann, Dieter Kuhn, Dieter Eßlinger. 60 Euro überwies Kerstin Sehne. 100 Euro überwies der Landfrauenverein, Pet-ra und Jürgen Gramlich und über 300 Euro von Dr. Gabriele Zeisberger-Schleihauf freute sich die Redaktion.