Lokales

Die Tore öffnen

Zum sechsten Mal bietet der bundesweite Girls' Day Mädchenzukunftstag Schülerinnen die Chance, ihr Berufswahlspektrum zu erweitern. Auch Handwerksbetriebe sind aufgerufen, am Donnerstag, 27. April, ihre Tore zu öffnen.

STUTTGART Schülerinnen der Klassen 5 bis 10 bietet sich hier eine hervorragende Möglichkeit, Einblick in die Arbeitswelt der unterschiedlichsten Handwerksberufe zu bekommen auch in die frauentypischen. Die Erfahrungen der vergangenen Girls' Days haben gezeigt, wie wichtig es für Mädchen ist, sich gerade auch über technische Berufe ein Bild zu machen.

Anzeige

Immer noch sind es überholte Vorstellungen von "typisch" weiblichen und männlichen Berufen, die die Berufsorientierung der jungen Frauen beeinflussen. Als erfreulich bewertet Claus Munkwitz, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Region Stuttgart, die Tatsache, dass die Zahl der Einsteigerinnen in eine Ausbildung im Handwerk in den letzten Jahren ständig gestiegen ist. Sie liegt derzeit bei 30,5 Prozent nach 29,5 Prozent im Jahr 2004. Die Gesamtzahl der Auszubildenden in Handwerksbetrieben in der Region liegt derzeit bei 12 263.

Schülerinnen können sich am Girl's Day auch bei einem Rundgang durch die Werkstätten des Bildungs- und Technologiezentrums der Handwerkskammer in Stuttgart-Weilimdorf einen Überblick über das breite Ausbildungsspektrum im Handwerk verschaffen. Interessierte Betriebe können ihre Aktion unter www.girls-day.de eintragen. Auf den Internetseiten gibt es Informationen zum Ablauf für Unternehmen, Mädchen, Eltern und Lehrkräfte.

pm