Lokales

Dinosaurier unterwegs zur Messe

Originalfunde aus dem Urweltmuseum Hauff sollen zur Attraktion in Stuttgart werden

Auf Süddeutschlands großer Einkaufs- und Erlebnismesse Familie & Heim in Stuttgart vom 15. bis 23. November wird eine große Dinosaurier-Schau sicherlich zum Publikumsmagneten. 26 lebensgroße Dinos werden in der Halle die Dimensionen dieser Wesen aus der Erdgeschichte zeigen. Ergänzt wird die Schau auf 2000 Quadratmetern mit Originalfunden aus dem Urweltmuseum Hauff in Holzmaden.

Rudolf stäbler

Stuttgart/Holzmaden. Die Veranstalter sind sich sicher: Die Dinosaurier-Sonderschau auf der Erlebnismesse Familie & Heim wird zu einem Publikumsmagneten. In der Halle stehen dann genau 26 lebensgroße Modelle. Im Zentrum werden rund 20 Vitrinen aufgestellt mit Originalfunden aus dem Urweltmuseum Holzmaden. „Damit wollen wir die Besucher in die Zeit vor 180 Millionen Jahren mitnehmen, als in unserer Gegend das Jurameer lag“, sagt Roland Bleinroth, Geschäftsführer der Messe Stuttgart.

Nicht erst seit Steven Spielbergs Film „Jurassic Park“ strahlen die riesigen Urzeittiere eine unheimliche Faszination aus. „Im Vergleich zu allem, was Kinder so bewegt, sind Dinosaurier nach wie vor ein Dauerbrenner“, sagt Rolf Hauff, Leiter des privaten Naturkundemuseums in Holzmaden. Und so schwitzten und schwitzen er und seine Mitarbeiter recht kräftig. Galt es doch die wertvollen Stücke in den Vitrinen sorgfältigst zu verpacken, dass sie auf ihrer Reise in Richtung Landeshauptstadt ja keinen Schaden erleiden.

Die „Giganten“ kommen aus Rehburg-Loccum in Niedersachsen. Der längste Dinosaurier, ein Diplodocus, ist 27 Meter lang. Der größte ist ein Tyrannosaurus Rex, mit 4,30 Meter. „Das sind wissenschaftlich korrekte Modelle“, betont der Firmensprecher des Herstellers. Denn die Erbauer sind bei Grabungen wie im niedersächsischen Obernkirchen dabei, wo erstmals in Europa Fährten einer neuen Raubsaurier-Art der Gattung der „Raptoren“ nachgewiesen wurden. Also die Spezies, die nicht nur in der berühmten Küchenszene in „Jurassic Park“ Angst und Schrecken verbreitete.

Im Großraum Stuttgart ging es vor 180 Millionen Jahren alles „friedlicher“ zu. Dort wogte ein tropisches Meer mit Palmen an den Sandstränden. Unter Wasser tummelten sich Fischsaurier, Krokodile und Haie. Deshalb sind in der Dinosaurierschau auch acht lebensgroße Fischsaurier zu sehen.

Im Laufe der Zeit lagerten sich die Überreste im Posidonienschiefer rings um Holzmaden ab. Bernhard Hauff, der Großvater des heutigen Museumschefs, stieß auf wahre Prachtstücke. So zeigte er erstmals eine 100 Quadratmeter große Seelilienkolonie. Die Chance, auf einen solchen einzigartigen Fund zu stoßen, besteht weiter. Aber mit Einschränkungen. „Es ist nicht so, dass einem beim dritten Spatenstich ein Saurier ins Auge springt“ sagt Rolf Hauff. „Es müssen 2000 Kubikmeter Schiefer umgegraben werden, um eine gute Versteinerung zu bekommen.“ Anders ausgedrückt: Das sind 200 Lastwagen mit einer Kapazität von zehn Kubikmetern.

Im Gegensatz zu anderen Materialien erzählen die Funde im Schiefer über das Leben der Dinos. Denn es bleiben Weichteile erhalten. Wie bei einem Hai, den der Großvater 1895 fand und der heute im Staatlichen Naturkundemuseum in Stuttgart zu sehen ist. „Der Hai hatte eine Vielzahl von Tintenfischen gefressen und starb an den Hartteilen.

Staunen und schauen: Unter diesem Motto steht die Sonderschau auf der Messe Familie & Heim. Ein bis zwei Mitarbeiter sind täglich bei der Arbeit zu beobachten, wie sie Fundstücke aus Schiefer präparieren. Zudem gibt es eine Videoecke, wo der Museumsfilm läuft. Außerdem finden täglich kostenlose Führungen für die Besucher durch die Dinosaurier-Ausstellung statt.

Süddeutschlands große Einkaufs- und Erlebnismesse Familie & Heim ist vom 15. bis 23. November täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Kombikarten für die bequeme Anreise zum Stuttgarter Messeherbst im neuen Messegelände sind erhältlich bei den Easy-Ticket-Vorverkaufsstellen, den Toto-Lotto-Verkaufsstellen im VVS-Gebiet, an den SSB-Automaten und bei den SSB-Verkaufsstellen sowie an Fahrkartenausgaben der Deutschen Bahn. Bereits am 13. November öffnen die Messen Hobby & Elektronik, die Modell Süd Bau & Bahn – Süddeutsche Spielmesse und die Kreativ und Bastelwelt ihre Pforten.

Anzeige