Lokales

Diskussion zum Thema Studiengebühren

NÜRTINGEN Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) veranstaltet am Mittwoch, 8. Juni, um 20 Uhr, gemeinsam mit dem Deutschen Familienverband eine Podiumsdiskussion zum Thema "Studiengebühren Abschreckung oder Alibi?".

Anzeige

Nachdem das Bundesverfassungsgericht Ende Januar das Verbot von Studiengebühren aufgehoben hat, wird heftig diskutiert und nach Lösungen gesucht. Unterschiedlichen Modelle stehen zur Debatte. Bis spätestens 2007 sollen die Studiengebühren in Baden-Württemberg kommen. Wie die Parteien im Land dazu stehen, ist am Mittwoch ab 20 Uhr in der Aula des Neubaus der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen, Schelmenwasen 8, zu erfahren. Der Journalist Bert Hauser vom Deutschen Familienverband, der die Podiumsdiskussion moderieren wird, hat hochkarätige Vertreter eingeladen. Neben Christa Vossschulte, Landtagsvizepräsidentin (CDU), Wolfgang Drexler, Fraktionsvorsitzender (SPD), Dr. Ulrich Noll, Fraktionsvorsitzender (FDP) und Boris Palmer (Grüne) werden der Rektor der HfWU, Professor Klaus Fischer und Jörg Cezis (Vorstandsmitglied des unabhängigen Studierendenausschusses der HfWU) auf dem Podium sitzen.

pm