Lokales

DM-Titel fürMario Kiessling

Mario Kiessling von der Fliegergruppe Wolf Hirth ist erneut Deutscher Segelflug-Meister in der Standardklasse geworden. Kiessling setzte sich in Zwickau mit 4318 Punkten vor seinem baden-württembergischen Landsmann Herbert Weiß (FG Öhringen/4189) durch.

Anzeige

Kiessling gewann die ersten beiden Wertungstage, verlor dann etwas an Boden (dritter und vierter Wertungstag: Tagesplätze 8 und 19), doch am fünften und letzten Wertungstag landete der Wolf-Hirth-Pilot erneut auf Platz eins. Die 200 Tagespunkte, die er deswegen mehr als sein Verfolger gutgeschrieben bekam, gaben schließlich den Ausschlag. Augenzeuge der Titelkämpfe war der neue Bundestrainer Uli Gmelin, dessen Schützlinge nun auch Kiessling und Weiß heißen: Beide qualifizierten sich für die Nationalmannschaft.

Zweiter Wolf-Hirth-Flieger in Zwickau war Horst Heimann, dessen Flugzeug (in der 18-Meter-Klasse) bei einer Außenlandung so beschädigt wurde, dass er alle Chancen verlor. Bernd Weber (FLG Neckartal Köngen) belegte Platz 16.

Segelflug-DM, Standardklasse (Endstand): 1. Mario Kiessling (Fliegergruppe Wolf Hirth Kirchheim) 4318 Punkte, 2. Herbert Weiß (FG Öhringen, BW) 4189, 3. Michael Buchthal (FG Freudenstadt, BW) 4114, 4. Sue Kussbach (LSF Kamen, NW) 4037, 5. G. P. Lauer (Burg Feuerstein, BY) 4003.