Lokales

Doppelspitze im Amt bestätigt

KIRCHHEIM Katzenjammer ob des zu warmen Winters auch in der Abteilung Ski des TSV Jesingen: Auf der Hauptversammlung musste Sportwart Markus Stolz von (zu) wenigen Trainingstagen der TSVJ-Renngruppe berichten. Darüber hi-naus sind bis auf die Bezirksmeisterschaften die meisten Rennen mangels Schnee abgesagt worden. Skischulleiterin Claudia Schäfer konnte wenigstens an zwei Tagen einen Ski- und Snowboardkurs in Westerheim geben. Die Jesinger Langläufer ließen sich ihre traditionelle Ausfahrt nach Leutasch dennoch nicht nehmen.

Anzeige

Nachdem die Abteilungsleitung, der Kassier und die restlichen Ausschussmitglieder unter der Leitung von Kurt Höfer entlastet worden waren, standen Wahlen auf der Tagesordnung. Dabei wurden sowohl die beiden Abteilungsleiter Thomas Allmendinger und Thomas Fahn, als auch die stellvertretende Abteilungsleiterin Sabine Heckeler sowie Kassier Ralf Stolz wieder gewählt. Ebenfalls wurden Kerstin Unger als Schriftführerin, Markus Stolz und Frank Holzhay als Sportwarte, Rudi Hofelich für den Langlauf und Frank Kicherer als Jugendwart in ihren Ämtern bestätigt. Die Skischule bleibt weiter unter der Leitung von Claudia Schäfer, Ulrike Fischer und Holger Baur und wird zukünftig unterstützt von Benjamin Feeß.

Das Wirtschaftsteam bleibt unter der Leitung von Thomas Allmendinger, Sabine Heckeler und Ralf Stolz und für den Bereich Snowboard zeichnet weiterhin Jürgen Stolz verantwortlich. Beisitzer im Abteilungsausschuss bleiben auch in Zukunft Jochen Heckeler und Gerhard Fischer.

Veränderungen gab es im Jugendbereich, wo die Jugendversammlung Meike Sigel zur Abteilungsjugendleiterin und Alexander Feeß und Catrin Huttenlocher zu Jugendsprechern gewählt hatte, was die Hauptversammlung auch einstimmig so bestätigte.

pm