Lokales

Doppelter Erfolg

Der Hundesportverein Kirchheim konnte bei sonnigem Herbstwetter eine erfolgreiche Herbstprüfung veranstalten.

KIRCHHEIM In der Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde (VPG) wurden acht Hundeführer mit ihren Vierbeinern von Richter Rudolf Wißmann vom Südwestdeutschen Hundesportverband geprüft.

Anzeige

Diese Prüfung besteht aus drei Schwierigkeitsstufen: Fährtensuche, Unterordnungsübungen und die Arbeit mit dem Scheintäter. Je nach Ausbildungsstand wurde in der VPG I bis III gestartet.

In der VPG I konnte Ingo Koziolek mit Rottweilerhündin Cleo von Hölzerlips und Bettina Weil mit Rottweiler Athos vom Elfenhain mit der Note gut bestehen. Annette Ulbrich mit Mischlingshündin Sina starteten in der VPG II. Die beiden haben ebenfalls die Note gut mit 264 Punkten errungen und wurden damit Vereinsmeister in der VPG. In der VPG III starteten folgende Teams und bestanden alle mit der Note gut: Iris Samendinger mit Mischlingshündin Lotte und die zwei Gastteams Birgit Kriks mit Schäferhündin Gina von Steinigen Morgen und Ulrich Ulshöfer mit Schäferhund Carlo von der Kine. Außerdem legten Christine Fischer mit Akita Inu Enjo of Kishi Ken (176 Punkte) in der VPG III und Julia Hiller mit Mischlingshündin Kira (164 Punkte) in der VPG I Teil A, die Fährtenarbeit und Teil B, die Unterordnung ab.

In der Begleithundeprüfung waren vier Teilnehmer am Start. Diese besteht aus Theorie, Unterordnungs- und Gehorsamsübungen, die im Alltag vorkommen. Die Prüfung bestanden: Helmut Voetter mit Mischling Anton, Ralf Rempis mit Schäferhund Jumbo von der Burgwaldhütte, Angelo Avi mit Schäferhund Brik del Tridentum und Annette Ulbrich wurde mit Mischlingshündin Finja Vereinsmeisterin und hatte bei diesem strahlenden Herbsttag doppelten Erfolg zu verbuchen.

bf