Lokales

Dr. Nekla Kelek liest "Die fremde Braut"

KIRCHHEIM Am Mittwoch, 20. April, steht um 20 Uhr in der Buchhandlung Zimmermann in Kirchheim ein heißes Thema zur Diskussion. Dr. Nekla Kelek, Türkin mit deutschem Pass und studierte Soziologin, hat in ihrem Buch "Die fremde Braut" das Problem der Zwangsheiraten aufgegriffen, zu denen junge türkische Frauen nach Deutschland gebracht werden.

Anzeige

Dieser Skandal wird tunlichst unter der Decke gehalten, aber auch liberale Deutsche nehmen daran keinen Anstoß. In einer Multi-Kulti-Illusion sehen sie über die Rechte dieser Frauen in unserer Verfassung hinweg, um sich nicht dem Vorwurf der Ausländerfeindlichkeit auszusetzen. Dr. Nekla Kelek berichtet aus dem Inneren des türkischen Lebens und mahnt, dass sich auf diese Weise eine Parallelgesellschaft verfestigt, an der die Integration scheitert.

Wenn in einer Kultur und Tradition die Hochzeit das wichtigste Ereignis in der Familie ist, kann das unter familiärem Druck zu Tragödien führen. Der Vortrag ist daher ein wichtiger Beitrag zum Verständnis türkisch-islamischer Kultur.

pm