Lokales

Drei MTB-Teck-Fahrer stürmen aufs Siegertreppchen

DETTINGEN Mit den Podestplätzen von Ralf Maier, Marco Tippmann und Nadja Zaiser machte der MTB Teck beim dritten Lauf zum Schwaben-Cup in Dettingen/Erms am Wochenende reiche Beute. Der dritte Lauf der schwäbischen Cupserie war diesmal nicht in eine übergeordnete Veranstaltung eingebunden. Daher fehlte die nationale Spitze. Entsprechend bekamen die Fahrer aus der zweiten Reihe ihre Chance.

Anzeige

Die beiden U15-Fahrer Manuel Kast und Andy Cantella schufen sich im Trial und im anschließenden Slalomparcours eine gute Ausgangsposition für das spätere Crosscountry-Rennen. Kast startete zusammen mit dem Böhringer Lukas Schneider aus der ersten Startreihe. Fünf Sekunden dahinter folgte Andy Cantella. Die beiden Führenden legten ein hohes Anfangstempo vor. Cantella konnte zeitweise aufschließen. Erst in der Schlussrunde musste der Drittplatzierte die beiden Führenden ziehen lassen. Der Böhringer Lukas Schneider hatte am Ende knapp die Nase vorn.

In der weiblichen Konkurrenz verpasste Carmen Wolfer knapp einen Treppchenplatz und landete hinter der deutschen Vizemeisterin Ann-Marie Blankenhorn (RSC Hengen) und den beiden Dettinger Fahrerinnen Chiara Eberle und Vanessa Kleih auf dem vierten Rang. Nicht weniger erfolgreich schnitten die U17-Biker Marco Tippmann, Lukas Kuch und Nadja Zaiser (alle MTB Teck) ab. In einer regelrechten Hitzeschlacht mussten sie sechs Runden zurücklegen. Marco Tippmann kam mit denäußeren Bedingungen bestens zurecht und fuhr in einem starken Rennen auf den dritten Platz vor seinem Teamkollegen Lucas Kuch. Lukas Stix musste hitzebedingt in der dritten Runde aufgeben. Tobias Wisst schied nach einem Sturz in der dritten Runde ebenfalls aus. Der Sprung aufs Siegertreppchen hingegen gelang Nadja Zaiser. Hinter der souveränen Dettinger Lokalmatadorin Elisa Ries und der zweitplatzierten Madeleine Randecker (ebenfalls TSV Dettingen) rollte Zaiser als drittschnellste U17-Bikerin ins Ziel. Den dritten Podestplatz für die Equipe des MTB Teck holte schließlich Ralf Maier mit seinem dritten Rang im Rennen der Junioren. Maier musste lediglich dem Gerstetter Gespann Martin Hankele und Johannes Kölzle den Vorrang lassen.

ms