Lokales

Drei Tresore gestohlen

Unbekannte brachen in Ebersbach in sechs Firmen ein und nahmen drei Tresore und mehrere Tausend Euro Bargeld mit. Die Polizei suchte mit dem Hubschrauber nach dem Diebesgut.

EBERSBACH Unbekannte Einbrecher haben in der Nacht zum Dienstag sechs Firmen am östlichen Stadtrand von Ebersbach heimgesucht. Sie brachen die Eingangstüren mit brachialer Gewalt auf und durchsuchten die Gebäude. Gestohlen wurden unter anderem drei Tresore mit mehreren Tausend Euro Bargeld. Die Polizei geht inzwischen von einer fünfstelligen Summe aus. Auch ein Schweißgerät nahmen die Täter mit.

Anzeige

Ihre Beute transportierten sie mit einem geklauten Mercedes Vito ab. Der rote Kleintransporter stand auf dem Gelände einer metallverarbeitenden Firma in den Buchwiesen. Am Dienstagmorgen wurde der Vito am westlichen Rand von Ebersbach in der Stuttgarter Straße am Straßenrand geparkt gefunden.

In den Firmen haben die Einbrecher teils erhebliche Schäden angerichtet. Sie warfen die schweren Würfeltresore geflieste Stufen hinab und versprühten Pulver aus Feuerlöschern in den Räumen. Es wird vermutet, dass die Tresore mit dem gestohlenen Vito abtransportiert und irgendwo im Stadtgebiet geknackt wurden. Alle drei Geldbehälter fehlen. Wahrscheinlich sind die Täter in der Stuttgarter Straße aus dem Kleintransporter in ein anderes Fahrzeug umgestiegen.

Am Dienstagmorgen kreiste der Polizeihubschrauber auf der Suche nach dem Diebesgut über Ebersbach. Gefunden wurde leider nichts. Von der Einbruchserie betroffen sind Firmen in der Fabrikstraße, der Kanalstraße und den Buchwiesen.

Wer in der Nacht verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, sollte sich unter der Telefonnummer 0 71 61/63 20 50 mit der Polizei in Verbindung setzen. Ungeklärt ist nach wie vor der Verbleib der Tresore. Wichtig sind auch Hinweise auf den roten Mercedes Vito mit der Aufschrift der Firma "Jahn". Wer Personen gesehen hat, die damit in der fraglichen Nacht in Ebersbach unterwegs waren, sollte sich ebenfalls melden.

lp