Lokales

"Dringend Alg-II-Anträge abgeben"

"Arbeitslosenhilfeempfänger sollen ihre Arbeitslosengeld-II-Anträge rasch abgeben." Diesen Appell richtet der Chef der Arbeitsagentur Göppingen, Bernd Hofmann, an betroffene Kunden.

GÖPPINGEN Über 8 500 Frauen und Männer, die im Bezirk der Agentur für Arbeit Göppingen derzeit Arbeitslosenhilfe beziehen, haben in den vergangenen Wochen ihre Anträge auf Arbeitslosengeld II (Alg II) erhalten. Mehr als 5 000 haben ihre Anträge schon abgegeben. Damit steht Göppingen mit einem Rücklauf von knapp sechzig Prozent vergleichsweise gut da. Im Land sind es etwa vierzig Prozent. Der Leiter der Agentur für Arbeit Göppingen, Bernd Hofmann, appelliert dennoch dringend an alle betroffenen Kunden, keine Zeit bei der Antragsabgabe zu verlieren und die Termine wahrzunehmen, damit alle im Januar pünktlich ihr Geld auf dem Konto haben.

Anzeige

Wer vorab schon Hilfestellung wünscht, kann die Hotline unter der Servicenummer 01 80-1 01 20 12 von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 8 und 18 Uhr zum Ortstarif nutzen.

Für diejenigen, die ihren Antrag nicht bis zum 15. Oktober abgegeben haben, kann es knapp werden. Bis dahin bindet Hofmann so viel Personal, dass er für die Besprechung und die Abgabe der Anträge bis zu einstündige Beratungsgespräche garantiert. Ab dem 18. Oktober braucht er aber alle Hände, die etwa 8 500 Anträge zu berechnen, zu entscheiden und in die Datenbank einzugeben. Die steht ab diesem Zeitpunkt zur Verfügung.

All diejenigen, die ihren Antrag schon abgegeben haben oder bis zum 15. Oktober abgeben werden, können getrost davon ausgehen, dass ihre Bescheide ab dem 10. Dezember auf dem Tisch liegen. Alle anderen, die ihre Termine verstreichen lassen, werden einerseits mit längeren Wartezeiten und andererseits mit kürzeren Beratungszeiten zu rechnen haben.

Wer den Antrag erst im Laufe des Dezembers abgibt, hat keine Garantie mehr, dass er Anfang Januar Geld auf seinem Konto haben wird. Wer seinen Antrag gar erst im nächsten Jahr abgeben wird, hat frühestens ab dem Tag seiner Antragsabgabe Anspruch auf das Arbeislosengeld II.

pm