Lokales

Ehemann gesteht Tat

Die am Dienstag nach einem Kellerbrand in Baltmannsweiler tot aufgefundene 35-jährige Frau wurde von ihrem Ehemann erstochen. Der 34-Jährige gestand gestern in der richterlichen Vernehmung die Tat.

BALTMANNSWEILER Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der unter Tatverdacht stehende 34-jährige Ehemann gestern einem Haftrichter vorgeführt. Während seiner richterlichen Vernehmung gestand er am Nachmittag die Tat. Zum Motiv und dem genauen Tathergang konnte die Polizei gestern allerdings noch keine Angaben machen.

Anzeige

Am Dienstagnachmittag wurde die 35-jährige Frau nach einem Kellerbrand in einem Wohnhaus in der Baacher Straße in Baltmannsweiler tot aufgefunden (wir berichteten).Die Frau hinterlässt einen vierjährigen Sohn, der zur Tatzeit im Kindergarten war. Die gelernte Apothekenhelferin ist die jüngste Tochter einer angesehenen Handwerkerfamilie am Ort. Ihr Mann arbeitete im Steinmetzbetrieb seines Schwiegervaters mit.

Der Ehemann wurde noch während dem Einsatz der Rettungskräfte an seinem Arbeitsplatz von dem Brand informiert. Als er in der Baacher Straße eintraf und erfuhr, dass seine Frau tot ist, musste er vom DRK-Nachsorgedienst betreut werden.

Da sich im Laufe der polizeilichen Ermittlung der Verdacht eines Tötungsdelikts erhärtete, richtete die Polizeidirektion Esslingen eine Sonderkommission ein. Bei einer Obduktion des Leichnams am Mittwoch wurden am Körper der Frau mehrere Stiche festgestellt. Die ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der Täter in dem Kellerraum mit einem Gegenstand auf die 35-Jährige einstach. Anschließend legte er Feuer, um die Spuren zu vernichten, und flüchtete.

Während der Ermittlungen im Umfeld der Getöteten erhärtete sich dann im Laufe des Mittwochs der Verdacht gegen den Ehemann. Seine gegenüber den Beamten gemachten Angaben stimmten teilweise nicht mit den polizeilichen Ermittlungen überein. Die Tatwaffe konnte bislang nicht gefunden werden.

Nach wie vor bittet die Soko "Keller" um Zeugenhinweise. Personen, die zur Tatzeit im Bereich der Baacher Straße in Baltmannsweiler verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07 11/39 90-555 zu melden.

lp/ez