Lokales

Ehrennadel in Gold

40 Jahre aktive Arbeit im Umwelt- und Naturschutz in Dettingen diese Arbeit fand im Rahmen der Jahreshauptversammlung des NABU Dettingen ihre Würdigung.

DETTINGEN Bereits vier Jahre vor Gründung der Dettinger Ortsgruppe des NABU engagierten sich Gerhard Bauer und Karl Oesterle als Naturschutzwarte des Albvereins für Natur und Umwelt in Dettingen. Sie wurden Mitglied in der Kirchheimer Ortsgruppe des Bunds für Vogelschutz, wie der heutige NABU damals hieß. Beide begannen, im Dettinger Wald 64 Nistkästen für heimische Vögel aufzuhängen. Diese Zahl wurde im Folgejahr auf 114 erhöht und 1967 waren es bereits 350 Nistkästen. Allein 335 davon waren selbst zusammen gezimmert. Durch ihre Arbeit trugen sie maßgeblich dazu bei, dass die Dettinger Ortsgruppe des heutigen NABU entstehen konnte.

Anzeige

Nicht nur die 40-jährige Mitgliedschaft, sondern vor allem den unermüdlichen Einsatz während der gesamten Zeit im Dienste der Natur konnten die beiden Vorsitzenden der Dettinger NABU-Gruppe, Andreas Steck und Leo Paist, mit der Verleihung der goldenen NABU-Ehrennadel würdigen.

pm