Lokales

„Ehrenvolle Arbeit“ verrichtet

Freiwillige und unentgeltliche Reinigungsaktion der Ahmadiyya Muslim Jamaat

Zu den Frühaufstehern am Neujahrstag gehört seit Jahren eine Gruppe der Ahmadiyya Muslim Jamaat in der Stadt Kirchheim. Unterstützt werden sie natürlich von den Mitarbeitern des Baubetriebsamtes.

Anzeige

Rudolf stäbler

Kirchheim. Die Jugendorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat, die eine friedvolle, tolerante, in über 190 Ländern vertretene Religionsgemeinschaft ist, veranstaltet nun bereits im zwölften Jahr in der Stadt Kirchheim die Reinigungsaktion am ersten Tag des Kalenderjahres. Im Kirchheimer Stadtzentrum werden von den Helfern die Reste der Silvesternacht zusammengekehrt und in die von der Stadt Kirchheim zur Verfügung gestellten Säcke gefüllt. Diese Arbeit ist ein fester Bestandteil bei dieser Jugendgemeinschaft und wird mittlerweile in nahezu 240 Kommunen deutschlandweit erfolgreich umgesetzt. „Der Islam lehrt, dass der Mensch geboren wurde, um Gott und seinen Menschen zu dienen“. Diese Maxime gilt als Leit- und Lehrsatz der ehrenamtlichen Tätigkeiten. „Ehrenvolle Arbeit“, so nennt es diese Volksgruppe.