Lokales

Ehrungen standen im Mittelpunkt

Traditionelles und Modernes sorgten in der Gemeindehalle für eine gelungene Winterunterhaltung des Gesangvereins Concordia Notzingen-Wellingen. Freude herrschte beim Vorsitzenden Alfred Bachmann über den sehr guten Besuch.

NOTZINGEN Den Auftakt machten die Concordia-Spatzen unter Leitung von Bernd Reichenecker. Der Kinderchor feierte im letzten Herbst sein fünfjähriges Bestehen und so ließen die Spatzen in einem Schnelldurchlauf die letzten fünf Jahre nochmals Revue passieren. "Zirkus Trulli", das "Mäuselied" oder "Pizza in den Haaren", bei den Spatzen war einiges geboten. Besonders erfreulich ist, dass 16 Kinder von Anfang an noch mit im Chor sind. Die "Jubilare": Lea Aschmann, Franziska Bidlingmaier, Isabel Ernst, Julia Gommel, Lena-Anne Gommel, Mirjam Hemberger, Lena Jakob, Alexander Klon, Rebecca Klon, Simon Schneider, Anna Schumacher, Katrin Schumacher, Julia Strobelt, Daniela Unger, Tobias Unger und Annika Weber. Sie erhielten neben einer Urkunde noch ein kleines Geschenk. Ein besonderer Dank galt Jugendleiterin Iris Schneider, die mit viel Einsatz die Kinder betreute und die Auftritte immer zu einem besonderen Erlebnis werden ließ.

Anzeige

Bei den "Melodien zum Verlieben" einer Folge unvergessener Evergreens präsentierte sich der Gemischte Chor der Concordia und die Liederlust Ohmden unter Leitung von Chorleiter Wolfgang Beck. Mit "Dunkelrote Rosen", "Junger Mann im Frühling", "Im Prater blüh'n wieder die Bäume" sangen sie sich in die Herzen der Zuhörer. Begleitet wurden die Chöre einfühlsam von Ella Stückelmaier am Flügel.

Im Mittelpunkt standen zahlreiche Ehrungen. 30 Jahre passive Vereinszugehörigkeit: Wolfgang Hoyler; 40 Jahre: Wilhelm Bosch, Günter Deuschle, Karl Lepold, Albert Müller und Rudi Reick und für 50 Jahre Vereinstreue Fritz Vollmer.

In Vertretung des Gaupräsidenten zeichnete Wolfgang Birgler langjährige aktive Mitglieder der Concordia mit einer Ehrenurkunde und Ehrennadeln in Silber und Gold aus. Das waren für 30 Jahre aktives Singen Gertrud Bosch und Rolf Lehrer.

Eine ganz besondere Ehrung stand noch auf dem Programm. Der Vorsitzende Alfred Bachmann ernannte im Auftrag des Vereins Reinhold Steigk zum Ehrenvorsitzenden. Über mehrere Jahrzehnte hinweg engagierte sich dieser unermüdlich als Vorsitzender und in weiteren Ehrenämtern. Darüber hinaus organisierte er den "Notzinger Weihnachtsmarkt" mit viel Engagement.

Den musikalischen Schlusspunkt setzte der Junge Chor "Nowelli". Chorstücke aus aller Welt wie "Ej uchniem" Donaj, Donaj" oder "El Haderech" sorgten für einen gelungenen musikalischen Abschluss. Chorleiter Bernd Reichen-ecker führte durch das Programm und erläuterte den Inhalt der Lieder.

Mit "Goodnight, well it's time to go" verabschiedete sich "Nowelli".

sei