Lokales

Eifersucht löste Ehedrama aus

Eifersucht ist nach Angaben des 34-jährigen Tatverdächtigen das Motiv für den Mord in Baltmannsweiler.

BALTMANNSWEILER Am Donnerstag hatte der 34-Jährige zunächst gegenüber dem Haftrichter und anschließend auch gegenüber Beamten der Sonderkommission "Keller" zugegeben, seine Frau getötet zu haben.

Anzeige

Nach den bisherigen polizeilichen Ermittlungen und den Angaben in seinen Vernehmungen verließ der 34-Jährige am Dienstag am späten Vormittag seinen Arbeitsplatz. Er suchte seine Frau im gemeinsamen Haus in der Baacher Straße auf. Dort kam es nach Angaben des 34-Jährigen aus Eifersucht zunächst zu einem verbalen Streit. Der Mann nahm an, dass seine Frau ein Verhältnis mit einem anderen Mann hatte.

Im Keller des Gebäudes eskalierte dann der Streit, und der 34-Jährige stach mehrmals mit einem Messer auf seine Frau ein. Als die 35-Jährige am Boden lag und sich nicht mehr bewegte, übergoss er sie mit Benzin und legte Feuer. Anschließend flüchtete er aus dem Haus und fuhr mit seinem in der Nähe geparkten Auto davon. Auf seiner Flucht warf er das Messer weg, das inzwischen in der Nähe des Tatorts sichergestellt werden konnte.

lp