Lokales

Ein Bibelwort für eine Woche

Machen Sie doch mit, ein Bibelwort eine Woche lang immer wieder zu bedenken und zu erinnern.

Vorgeschlagen ist uns ein Vers aus dem Buch des Propheten Jesaja 42,3: "Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen."

Anzeige

Von wem redet der Prophet da? Schon die ersten Christen deuteten diese Aussage auf Jesu Reden und Handeln. Geknickten, schwachen, kraftlosen und kranken Menschen begegnete er vorurteilsfrei und machte ihnen Mut zum Leben. So lesen wir beispielsweise in Markus 7,31 ff. von der Heilung eines Kranken. Auffällig ist, dass Jesus seine Wunder nicht für "die Galerie" tut. Es war kein großartig angekündigter Heilungsgottesdienst. Es ging nicht um eine Machtdemonstration. Es ging Jesus um einem in seiner Existenz bedrohten Menschen beispielhaft zu helfen.

Und heute? So viele sind doch krank, ohne Hoffnung, ohne Aussicht auf Heilung, und beten darum, dass Gott sie gesund machen möge. Warum heilte Jesus nur den einen damals und die vielen anderen heute nicht?

Wir meinen: Gesundheit ist doch das Wichtigste. Gesundheit ist Kult und Ware geworden in unserer Zeit. Fitnesszentren machen Millionen. Der Wunsch nach ewiger Jugend eine Illusion. Das Christentum ist keine Gesundheitsreligion. Nicht Fitness und Medikamente stehen im Mittelpunkt, sondern Nächstenliebe und Gebet, Lob und Dank, Frieden und Gerechtigkeit. Unser Leben ist nicht leid- und beschwerdefrei. Und auch unser Glaube kann Krankheiten nicht wegzaubern. Aber er kann uns eine große Hilfe sein, mit Krankheit und Leid umzugehen und zu leben. Er hilft, die falschen Ideale von ewiger Jugend und blühendem Leben zu durchschauen. Er weiß das Leben auch in Zeiten der Krankheit bei Gott in guten Händen.

Ihre Woche bekommt ein anderes Gesicht, wenn Sie den Vers "Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen und den glimmenden Docht wir er nicht auslöschen" und Jesus Christus, von dem dieses Prophetenwort redet, erinnern und bedenken. Hans Birkenmaier, Pfarrer der evangelischen Kirchenge- meinde Erkenbrechtsweiler-Hochwang