Lokales

Ein ferngesteuertes Luftkissenboot, Lampions und Luftschlangen

Bis zum 12. Februar präsentieren über 2 700 Firmen aus 60 Ländern bei der Nürnberger Spielwarenmesse ihre Neuheiten. Auch die Kirchheimer Firmen Graupner und Riethmüller sind wieder bei der weltweit führenden Messe für Spielzeug und Freizeitprodukte vertreten.

KIRCHHEIM Ein breites Spektrum an Neuheiten im ferngesteuerten Flug-, Schiffs- und Modellautobereich erwartet die Fachbesucher am Messestand der Firma Graupner. Graupner bietet im Bereich "Junior Line" ein ferngesteuertes Luftkissenboot an, das sich sowohl auf glatten Böden als auch auf Wasser einfachst manövrieren lässt. Für Einsteiger geeignet sind auch zwei Motorräder vom Typ Suzuki, komplett montiert mit Fernsteuerung in unterschiedlichen Größen, die mühelos bei Vorwärtsfahrt die Balance halten können.

Anzeige

Nach den Originalbauplänen aus dem Hause Schempp-Hirth wurde das Modell eines "Ventus 2CX"-Segelflugzeuges mit stolzen 5,5 Metern Spannweite im Maßstab 1:3,3 entwickelt. Zum besseren Transport lässt sich die Fläche um vier Teile auseinandernehmen. Die Kabinenhaube lässt sich wie beim Original seitlich aufschwenken.

Neu im Sortiment ist auch das Segelschiff Alexander von Humboldt. Das Original wird heute als Trainingsschiff für die Jugend eingesetzt und zählt neben der Gorch Fock zu den bekanntesten deutschen Segelschulschiffen.

Im Focus stehen dieses Jahr neue Möglichkeiten in der Fernsteuerungsübertragungstechnik. Unter der Bezeichnung IFS (Intelligent-Frequency-Select) werden im 2,4 GHz-Band neue innovative Techniken für den ferngesteuerten Modellbau zunutze gemacht. Ein sogenanntes Frequenzsprungverfahren ermöglicht, dass sich im Störungsfall Sender und Empfänger automatisch einen neuen sicheren Übertragungskanal suchen. Durch die bidirektionale Kommunikation können zukünftig Telemetriedaten wie Höhenangaben, Motortemperaturen und Geschwindigkeitsdaten in Echtzeit vom Modell abgerufen werden.

Der neu aufgestellte Themenbereich Robotics wird nachhaltig beworben durch zahlreiche Veranstaltungen speziell im Jugendbereich. "Fit für die Zukunft" ist ein bundesweiter, interdisziplinärer Schülerwettbewerb für kreative und interessierte Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, der Begeisterung für technische Themen wecken will. Mit diesem Projekt bietet sich für die Heranwachsenden die Möglichkeit, die spannende Welt der Roboter auf spielerische Weise zu entdecken: In Gruppen bauen sie mit Hilfe eines Robotikbausatzes von Graupner einen eigenen autonom arbeitenden Roboter und bewältigen mit diesem im Wettbewerb spannende Missionen. Ab April 2008 findet der Wettbewerb im Rahmen der Ausstellung "Das Jahrhundert der Roboter" über drei Jahre hinweg in verschiedenen Einkaufszentren in Deutschland sowie Tschechien, Polen und Ungarn statt. Mehr Infos unter www.graupner-robotics.de.

Bei einer Umfrage der Branchenzeitung "Markt Intern" unter Fachhändlern kam Firma Graupner in der Kategorie Umschlagsgeschwindigkeit auf Platz 1. Auch die Marktführerschaft konnte im letzten Jahr weiter ausgebaut werden. Steigerungsraten wurden wiederum im europäischen Ausland erzielt. Auf der erstmals stattfindenden Messe "Toy Russia" in Moskau wird sich das Kirchheimer Traditionsunternehmen erstmals mit eigenem Stand im aufstrebenden russischen Markt präsentieren.

Für ausgefallene Ideen in farbenfrohem Design ist die Kirchheimer Firma Riethmüller weltweit bekannt. Seit über 150 Jahren führt das traditionsreiche Familienunternehmen die Hitliste der jeweiligen Trends an und ist die Nummer eins auf dem Festartikel- und Party-Markt. Neben der jahrzehntelang gewachsenen Produkt-, Service- und Vermarktungskompetenz setzt die Firma Riethmüller auf höchste Qualität und Produktsicherheit. Insgesamt 600 Mitarbeiter in Deutschland, Polen, Hongkong, Malaysia und Großbritannien arbeiten in der Firmengruppe. In Melaka (Malaysia) und in Datteln bei Dortmund sind die Produktionsstätten der Luftballons angesiedelt. Jährlich werden mehr als zwei Milliarden Ballons hergestellt. Riethmüller ist damit der zweitgrößte Hersteller weltweit.

Gleich zu Jahresbeginn zeigte das Unternehmen seine Kollektionen auf der Internationalen Spielwarenmesse in Hongkong. Im Anschluss ging's zur "Paperworld" nach Frankfurt und vorn dort zur Nürnberger Spielwarenmesse. Jährlich bietet Riethmüller zwischen 150 und 200 Neuheiten aus allen Artikelgruppen an. Der richtige Riecher für die Trendthemen des Jahres ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Zu den Neuheiten, die derzeit in Nünberg gezeigt werden, gehören auch Party-Familien. Das sind im Design aufeinander abgestimmte Sortimente, die aus Dekorationsartikeln wie Girlanden, Partyketten, Luftschlangen, Lampions und Luftballons, kombiniert mit ergänzendem Zubehör wie Party-Tüten, Einladungskarten, Geburtstagskerzen bestehen. Abgerundet werden diese Party-Familien von Tellern, Bechern, Servietten alles im gleichen themenbezogenen Design. Für die Party-Familien werden alle international wichtigen Lizenzverträge abgeschlossen.

Von Disney wurde die Firma Riethmüller als "Lizenznehmer des Jahres" ausgezeichnet und bekam die begehrte Trophäe in Los Angeles überreicht. 2008 bietet Riethmüller mit dem weltweit bekannten "Smiley" attraktive Partyartikel auch für die reifere Jugend. Disney-Motive, wie Micky Maus oder Winnie Puuh, aber ebenso Barbie, der beliebte Spielzeugklassiker aus dem Hause Mattel, dürfen in keinem Angebot fehlen. Eigene Kreationen wie Pferde oder Piraten runden das Angebot des Partyspezialisten ab.

Reizvolle Spiele für das Kindergeburtstagsfest, Geschenkpackungen, Karnevalshüte und vieles mehr ergänzen die Kollektionen der Firma Riethmüller.

pm