Lokales

"Ein guter Wegbegleiter"

Mit Gemeindeamtmann Markus Rehm verlässt ein kompetenter und geschätzter Verwaltungsbeamter das Rathaus in Neidlingen. Auf der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde zu seinem Nachfolger Ralf Zimmermann gewählt.

RENATE SCHATTEL

Anzeige

NEIDLINGEN Nach fünfeinhalb Jahren Hauptamtsleitung in Neidlingen wird Markus Rehm in Stuttgart-Degerloch die Stelle des stellvertretenden Bezirksvorstehers antreten. Bei seiner Verabschiedung im Gemeinderat lautete die einstimmige Bilanz von Verwaltung und Rat, dass er die Gemeinde zuverlässig und mit großer Tatkraft unterstützt habe. Die Bilanzen der Gemeindekasse, die Markus Rehm seinerseits unermüdlich in seiner Amtszeit dargestellt hat, seien in einer schwierigen Zeit fachmännisch und richtig erarbeitet worden. Markus Rehm habe, so Bürgermeister Rolf Kammerlander, drei Ratsgremien erlebt, viele Wahlen organisiert und den Umbau des Rathauses mit begleitet.

Auch der erste stellvertretende Bürgermeister und Gemeinderat Gerhard Stolz würdigte den Dienst von Gemeindeamtmann Markus Rehm: "Er ist ein Kerl, der keine Arbeit gescheut hat, offen und zuverlässig ein guter Wegbegleiter." Dem scheidenden Gemeindeamtmann fällt der Abschied nicht leicht, denn er hat sich, so seine Worte, in der Gemeinde wohl gefühlt und ist mit der Bürgerschaft, den Vereinen und dem Gemeinderat gut ausgekommen. Er durfte, so resümierte er, an zahlreichen Projekten mitwirken und habe erlebt, dass Gemeinderat und Verwaltung an einem Strang ziehen.

Zu seinem Nachfolger wurde in geheimer Wahl einstimmig der Verwaltungsfachhochschul-Absolvent Ralf Zimmermann gewählt. Der in der Weingemeinde Oberstenfeld aufgewachsene Verwaltungsfachmann hat während seines Studiums Erfahrungen in der Kämmerei Oberstenfeld, im Haupt- und Personalamt beim Landratsamt Ostalbkreis und bei der Stadtmarketing GmbH Konstanz gesammelt. Zahlreiche Auslandsaufenthalte gewährten ihm Einblick in das Verwaltungswesen von Amerika, China und europäischen Ländern. Sein Schwerpunkt im Studium lag auf dem kommunalen Wirtschaftsrecht. In seiner Freizeit engagierte sich Ralf Zimmermann als Kinderkirchmitarbeiter und im Sportverein. Schon ab 1. August soll er die Hauptamtsleiterstelle in der Gemeinde Neidlingen antreten und kann dann unter anderem das begleiten, was in jüngster Sitzung noch beschlossen wurde.

So gilt es, die Teil-Sanierung der Toilettenanlagen für die Grundschule zu realisieren und die Bürgermeisterwahl vorzubereiten. Die Stellenausschreibung wird am Montag, 19. September 2005 im Staatsanzeiger einmal öffentlich ausgeschrieben. Zuvor kann Ralf Zimmermann mit allen engagierten Vereinen am 18. September den verkaufsoffenen Sonntag beim traditionellen Neidlinger Zwetschgenmarktfest feiern.